Eingang
Seminarraum1
Saal
Cafeteria
 

Programm - Kreativität · Bildende Kunst

VEDIC ART - Intuitives Malen

"Die ersten drei Prinzipien"

„Vedic Art lehrt keinen das Malen. Nein! Vedic Art erinnert wie man malt.
Vedic Art erinnert daran, wie Kunst geschaffen werden kann.”
(
Curt Källman)

Vedic Art ist eine intuitive Malerei, die auf 17 Prinzipien der vedischen Kunst basiert. Sie hat ihre Wurzeln in der indischen Veda-Philosophie. Entwickelt hat diese Methode der schwedische Künstler Curt Källman (1938-2010).

Ziel ist es, das Vertrauen in unsere eigene Intuition wieder zu finden. Denn während des Malens wird die rechte Gehirnhälfte aktiviert, die unter anderem für unsere Kreativität, Eingebung und Schöpfungskraft zuständig ist. Der Workshop bietet die Freiheit, mit Farben, Formen und Materialien zu spielen und dabei in der Stille sich auf eine innere Reise zu sich selbst zu begeben.  
Vedic Art kann helfen, das Leben besser zu gestalten und das eigene Potenzial im Privat-, aber auch im Berufsleben zu finden. Die Workshops sind offen für alle, die dem Wunsch und der Intuition nach der inneren Selbstverwirklichung folgen möchten und bereit sind, sich auf diesen Prozess einzulassen.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Dieser vierstündige Workshop dient dem Kennenlernen der ersten drei Vedic Art Prinzipien. Er richtet sich an jeden, der gerne malt oder schon immer malen wollte. Professionellen Künstlern bietet er die Möglichkeit, die eigene Kreativität zu erweitern.

Finde Deine eigene Kreativität und entdecke Dich neu mit VEDIC ART!

Bitte mitbringen: Notizblock, Kugelschreiber, bequeme Kleidung (die auch Farbe verträgt).

Leitung: Beata Glatthaar
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 40,00 inkl. Material
Dauer: je 5 Kursstunden
Kursnummer: 19139
A: 
Sa
26.01.2019
 — 15:00 bis 19:00 Uhr
B: 
So
31.03.2019
 — 15:00 bis 19:00 Uhr
C: 
Sa
18.05.2019
 — 15:00 bis 19:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Köpfe plastizieren aus Ton

Mit Ton zu arbeiten und ihn zu formen ist eine sinnliche Tätigkeit. Sie ermöglicht auf sehr kraftvolle und sehr zarte Weise, die eigene Kreativität auszuleben. In diesem Kurs gestalten Sie aus 20 kg Ton einen lebensgroßen menschlichen Kopf und entdecken dabei Ihre individuelle Ausdruckskraft. Dabei liegt unser Augenmerk zunächst auf den Aspekten der Anatomie: Welche Proportionen sind typisch? Wo sitzt die Nase? Wie sieht ein Ohr aus? Wie forme ich ein Auge? Später beschäftigen wir uns mit dem Ausdruck: Was für ein Charakter-Typ entsteht? Wirkt der-, oder diejenige weiblich oder männlich? Welchen Blick hat er oder sie?  Unser Tun ermöglicht sowohl ein Spiel mit dem menschlichen Antlitz im Allgemeinen, als auch mit unseren ureigenen persönlichen Gestaltungskräften. Ganz im Sinne der Aussage Friedrich Schillers:  „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt”.

Nur Mut! Ich forme seit vielen Jahren Köpfe mit Menschen und sie gelingen immer! Ich gebe so viel Hilfestellung wie gewünscht und lasse so viel Freiraum wie notwendig. Ich freue mich auf Dich! 

Bitte mitbringen: 20,00 Euro für Materialkosten

Leitung: Christiane Uffmann
Ort: Blotevogel-Schule, Stockumer Str. 108, Witten
Kursgebühr in EUR: 85,00
Dauer: 18 Kursstunden, 3 Termine
Kursnummer: 19140
Fr
15.02.2019
 bis 
 
00.00.0000
 — 18:00 bis 21:00 Uhr
Sa
16.02.2019
 bis 
So
17.02.2019
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Ein Ring als Symbol für das Ja zu mir selbst

Ringworkshop

An diesem Wochenende erhalten Sie in einer kleinen Gruppe die Möglichkeit in einem inneren und äußeren Prozess an einem Ja zu sich selbst zu arbeiten.

Der Ring, häufig benutztes Symbol der Verbundenheit mit einem anderen Menschen, steht in diesem Workshop für die Verbundenheit mit sich selbst.
Sie werden dabei in unterschiedlichen Sequenzen unter Anleitung einer Goldschmiedin äußerlich an einem Ring arbeiten und unter Anleitung eines Coaches innerlich die mit ihrem Ja zu sich selbst verbundenen Impulse aufgreifen, reflektieren und in die handwerkliche Arbeit einfließen lassen.

Im Seminarpreis sind Wasser, Kaffee, Tee und eine Gemüsecremesuppe mit Brot inbegriffen.

Bitte mitbringen: eine zusätzliche Kleinigkeit für das gemeinsame Pausenbüffet, eine Lesebrille, geschlossene Schuhe und alte Kleidung. Es entstehen zusätzliche Kosten für das Silber (nach individuellem Verbrauch).

Leitung: Annette G. Geersen, Sylvia Jäger
Ort: Atelier für Formfindung, Oberadener Strasse 32,
44339 Dortmund
Kursgebühr in EUR: je 230,00
Dauer: je 12 Kursstunden, 2 Termine
Kursnummer: 19141
A: 
Sa
30.03.2019
 — 12:00 bis 17:00 Uhr
 
So
31.03.2019
 — 10:00 bis 15:00 Uhr
B: 
Sa
29.06.2019
 — 12:00 bis 17:00 Uhr
 
So
30.06.2019
 — 10:00 bis 15:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken