Eingang
Seminarraum1
Saal
Cafeteria
 

Programm - Ernährung · Gesundheit

Sanfte Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuß

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine sanfte Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Sie ist nach dem Naturheiler Dieter Dorn benannt und stammt aus der Volksmedizin. Sie ist eine ganzheitliche Therapieform, die sich positiv auf die Statik des Menschen auswirkt und ihm gleichzeitig eine Anleitung zur Selbstanwendung gibt. Die freie Wirbelsäule und Körperstatik aktiviert die Selbstheilungskräfte und unterstützt andere Therapieverfahren in ihrer Wirksamkeit. Die Dorn-Methode ist verblüffend einfach zu erlernen. Durch sanften Druck und aktive Bewegung werden verschobene Wirbel und Gelenke wieder in die richtige Position gebracht.
Nach der Behandlung werden Übungen gezeigt, die jeder für seinen Rücken selbst nutzen kann. Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn kann mit der Wirbelsäulenmassage nach Rudolf Breuß kombiniert werden. Bei der Breußmassage werden verschobene Wirbel wieder durch sanftes Strecken und Massieren zurück gebracht. Sie ist eine Wohlfühlmassage für den ganzen Rücken, die entspannt und gut tut.
Die Methoden können gleichermaßen von interessierten Laien und Fachleuten aus Heilpraxis oder Wellness Bereich ausgeführt werden.

Inhalte: Grundseminar

  • Einführung in die Dorn/Breußmethode
  • Beinlängenausgleich nach Dorn
  • Beckenschiefstände sanft korrigieren
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn an der LWS, BWS und HWS
  • Selbsthilfeübungen nach Dorn
  • Breußmassage
Leitung: Antje Kordts-Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski, Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 195,00 inkl. Skript
Dauer: je 14 Kursstunden
Kursnummer: 18139
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
C: 
Fr
11.01.2019
 — 17:00 bis 21:00 Uhr
 
Sa
12.01.2019
 — 10:00 bis 18:00 Uhr

Qualitätszirkel Anthroposophische Medizin - Ruhr-Ärztekreis

Kontinuierlicher Arbeitskreis einmal pro Woche. Zertifizierung durch die Ärztekammer liegt vor.
Auskunft/Kontakt: Hans-Josef Bomholt, Tel.: 0209-22012

Leitung: Hans-Josef Bomholt
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: Freiwilliger Beitrag erbeten
Dauer: 48 Kursstunden, 24 Termine
Kursnummer: 19126
Fr
11.01.2019
 bis 
Fr
21.06.2019
 — 20:00 bis 21:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Ätherische Öle - erste Wahl für die Hausapotheke


In der heutigen Welt mit teurer Gesundheitsfürsorge und synthetischen Medikamenten wenden sich immer mehr Menschen wieder natürlichen Mitteln zu, um Alltagsbeschwerden zu lindern. Obwohl Pflanzen schon seit jeher zur Bekämpfung von Krankheiten und zur Linderung von Schmerzen verwendet wurden, entdecken wir erst jetzt die erstaunlichen Gesundheitsvorteile von reinen, natürlich ätherischen Ölen wieder.
Ätherische Öle in entsprechender Reinheit haben nicht nur einen nachhaltigen pflegenden Effekt, sondern auch einen therapeutischen Nutzen. Sie können dabei helfen, Hauptproblematiken zu lindern, unreine Haut langanhaltend zu reinigen, Nägel und Haare zu kräftigen und Zeichen der Hautalterung zu reduzieren. Gleichzeitig sorgen diese Öle für eine tiefe Entspannung und eignen sich hervorragend für Wellness-Anwendungen.

An diesem Abend erfahren Sie, welche Öle Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht werden und wie Sie diese anwenden können. Es werden die 10 wichtigsten Öle, die in jede Hausapotheke gehören, vorgestellt und ausprobiert.

  • Definition und Wirkweisen
  • Qualität ätherischer Öle
  • Anwendungsmöglichkeiten
    • Aromatisch
    • Topisch
    • Innerlich
  • Einsatzmöglichkeiten
    • Körperlich
    • Emotional
    • Alltäglich
  • Beispiele
Leitung: Ingo Rasche
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 15,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 19127
Do
21.02.2019
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Sanfte Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuß

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine sanfte Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Sie ist nach dem Naturheiler Dieter Dorn benannt und stammt aus der Volksmedizin. Sie ist eine ganzheitliche Therapieform, die sich positiv auf die Statik des Menschen auswirkt und ihm gleichzeitig eine Anleitung zur Selbstanwendung gibt. Die freie Wirbelsäule und Körperstatik aktiviert die Selbstheilungskräfte und unterstützt andere Therapieverfahren in ihrer Wirksamkeit. Die Dorn-Methode ist verblüffend einfach zu erlernen. Durch sanften Druck und aktive Bewegung werden verschobene Wirbel und Gelenke wieder in die richtige Position gebracht.
Nach der Behandlung werden Übungen gezeigt, die jeder für seinen Rücken selbst nutzen kann. Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn kann mit der Wirbelsäulenmassage nach Rudolf Breuß kombiniert werden. Bei der Breußmassage werden verschobene Wirbel wieder durch sanftes Strecken und Massieren zurück gebracht. Sie ist eine Wohlfühlmassage für den ganzen Rücken, die entspannt und gut tut.
Die Methoden können gleichermaßen von interessierten Laien und Fachleuten aus Heilpraxis oder Wellnessbereich ausgeführt werden.

Inhalte: Grundseminar

  • Einführung in die Dorn/Breußmethode
  • Beinlängenausgleich nach Dorn
  • Beckenschiefstände sanft korrigieren
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn an der LWS, BWS und HWS
  • Selbsthilfeübungen nach Dorn
  • Breußmassage
Leitung: Antje Kordts-Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski,
Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 195,00 inkl. Skript
Dauer: je 14 Kursstunden, 2 Termine
Kursnummer: 19128
A: 
Fr
22.02.2019
 — 17:00 bis 21:00 Uhr
 
Sa
23.02.2019
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
B: 
Fr
24.05.2019
 — 17:00 bis 21:00 Uhr
 
Sa
25.05.2019
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Kinesiologie - Sprache unseres Körpers

Die Kinesiologie befasst sich mit dem Energiefluss im Körper, mit Stressabbau und dem Aufbau von Lebensenergie. Jedes Gefühl in unserem Körper, auch wenn es sehr leise oder kaum wahrnehmbar ist, hat Einfluss auf unsere Körpermuskeln. Stress schwächt unmittelbar die Körpermuskulatur. Diese stehen im Zusammenhang mit den Energieleitbahnen sowie bestimmten Emotionen/Zuständen in unserem Körper. Unsere 656 Muskeln dienen nicht nur dazu uns zu bewegen, sondern auch mit uns Selbst und der Außenwelt zu kommunizieren. Alles was wir wahrnehmen können, hat auch Einfluss auf unseren Körper. Unsere Muskulatur reagiert auf diese Reize, entweder positiv, neutral oder negativ.

In diesem Seminar erlernen Sie, wie Sie durch das Testen der Muskelstärke und gezielter Fragestellungen herausfinden können, was Sie schwächt und wie Sie Stress auf sanfte Weise auflösen. Dies kann dann durch energetische Verfahren erfolgen - durch Reflexpunkte halten, Zonen rubbeln, spezifische Bewegungen etc.
Dieses Feedback-System können wir in der Therapie verwenden, um Reaktionen auf Nahrungsmittel, Medikamente, Räume oder Kleidung auszutesten (Nahrungsmittel, Medikamente, Kosmetika oder Kleidung können mitgebracht und ausgetestet werden).

Inhalte:

  • Kinesiologie als Biofeedbacksystem
  • Der Selbsttest (Fingertest)
  • Wie funktioniert der Muskeltest?
  • Der Beinlängentest
  • Fingermodi
  • Nahrungsmittel und Medikamente austesten
  • Bewegungen mit den fünf Elementen der chinesischen Energielehre
Leitung: Antje Kordts-Iwanowski, Wolfgang Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski,
Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Kursgebühr in EUR: 195,00
Dauer: 14 Kursstunden, 2 Termine
Kursnummer: 19129
Fr
15.03.2019
 — 17:00 bis 21:00 Uhr
Sa
16.03.2019
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken