Eingang
Seminarraum1
Saal
Cafeteria
 

Programm - Natur erleben · Geomantie

Chakren der Erde - Spiegel der Menschheit

Buchvorstellung

Dr. Gregor Arzt wird in diesem Vortrag sein Buch „Chakren der Erde - Spiegel der Menschheit” vorstellen, welches Ende 2018 im Urachhaus Verlag mit einem Vorwort von Marko Pogacnik, UNESCO Künstler für den Frieden, erschienen ist.

In diesem Buch geht es um Grundlagen der Geomantie, der Erfahrungswissenschaft von der lebendigen Erde. Der Weg und die innere Haltung, selbst entsprechende Erfahrungen machen zu können, ist verbunden mit einem Erwecken der Wahrnehmung und einer Schulung, die in ein vertieftes Fühlen und Denken führt, vom Sinnlichen zum Übersinnlichen. Was auf diese Weise erkannt werden kann, wird anhand meiner Forschungen zu den Chakren der Erde gezeigt. Die Erdchakren sind Hauptgegenstände der Geomantie, und sie werden in diesem Buch in einer grundsätzlich neuen Weise betrachtet - nicht nur als eines der Systeme, durch die die Erde das Leben auf ihr energetisch ernährt, sondern auch als Kollektivorgan der Menschen der Region, für die das jeweilige Chakra arbeitet. Insofern ist dieses Buch auch eine Betrachtung der menschlichen Gesellschaft aus einem neuen Blickwinkel: dem einer zukünftigen Gemeinschaft, die die Geistwesen einschließt, die uns in unserer Entwicklung auf der Erde unterstützen.

Leitung: Dr. Gregor Arzt
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: Freiwilliger Beitrag erbeten
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 19114
Sa
09.03.2019
 — 19:30 bis 22:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Waldfühlung - Achtsamkeit und Kohärenz

In diesem Workshop geht es darum, die Natur als Spiegel der eigenen Person zu erleben und Zusammenhänge auf verschiedenen Ebenen zu erkennen und zu verstehen. Über die gezielte Ausrichtung und Schulung unserer Sinne lernen wir, völlig präsent im Moment zu sein und uns selbst zugleich als Individium zu spüren und als Teil des Ganzen zu erfahren. Dies wiederum ermöglicht uns, neue Blickwinkel und Perspektiven einzunehmen und Zusammenhänge zu verstehen. Wir haben die Möglichkeit zu erfahren, wie groß unser persönlicher Einfluss auf unsere direkte Umwelt sein kann. Der Workshop zeichnet einen möglichen Weg auf, den die Teilnehmer weiter gehen können. Leichte Übungen lassen sich in den Alltag integrieren und das Gelernte festigen und weiter ausbauen.

Jeder der Termine ist in sich abgeschlossen. Es ist sowohl möglich, an einem Termin als auch an mehreren teilzunehmen, da sich der inhaltliche und methodische Aufbau an den Erfahrungen der Teilnehmer orientiert.

Bitte mitbringen: eine Sitzunterlage, Schreibzeug für Notizen, Verpflegung, wetter- und waldgerechte Kleidung (Zecken- und Insektenschutz).

Treffpunkt: An der Sternwarte in Bochum Sundern,
Obernbaak Str. 25, gegenüber der Gaststätte „Zum Wienkopp”

Leitung: Joachim Welz
Ort: Weitmarer Holz
Kursgebühr in EUR: je 45,00
Dauer: je 5 Kursstunden
Kursnummer: 19115
A: 
So
07.04.2019
 — 10:00 bis 14:00 Uhr
B: 
So
26.05.2019
 — 10:00 bis 14:00 Uhr
C: 
So
16.06.2019
 — 10:00 bis 14:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Einflussfaktor Erdstrahlen

Über die Bedeutung der Erdstrahlen in unserem Leben

Schon seit Beginn der Menschheit wurde das Wissen über den Einfluss von Erdstrahlen für die Gestaltung und Auswahl der Siedlungsplätze, Wege und heiligen Orte mit angewandt.
An diesem Abend werden die verschiedenen Aspekte des Wünschelrutenphänomens anhand eines Powerpointvortrages und eigener Erfahrungsberichte vorgestellt. Dabei werden neben diversen wissenschaftlichen Untersuchungen auch Phänomene in der Natur vorgestellt, die mit dem Einfluss durch Erdstrahlen in Verbindung stehen. Darüber hinaus sollen die oftmals beschworene Gefahr durch Erdstrahlen relativiert und Fragen zur Auswahl eines gesunden Schlafplatzes angesprochen werden.

Leitung: Reiner Padligur
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 18,00
Dauer: 4 Kursstunden
Kursnummer: 19116
Mi
10.04.2019
 — 18:30 bis 21:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Labyrinthe als Wege zur Mitte

Anwendung und Mystik der Labyrinthe

In fast allen Kulturen dieser Erde waren Labyrinthformen bekannt. Labyrinthe wurden oft für rituelle Handlungen, als Schutzsymbol oder zur Markierung eines Erkenntniswegs eingesetzt. Die universelle Essenz der Labyrinthe liegt einerseits in ihrer grundlegenden Einfachheit, denn es führt immer nur ein Weg zur Mitte. Andererseits auch in ihrer generellen spirituellen Wirkung als Weg zur inneren Mitte.

In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen kulturellen Ursprünge, die Vielfalt der kulturhistorischen Labyrinthe und deren jeweilige Wirkungsprinzipien in der Anwendung vorgestellt. Dabei steht vor allem die emotionale und spirituelle Wirkung bei der Benutzung von begehbaren Flächenlabyrinthen im Vordergrund. Darüber hinaus werden die wichtigsten geomantischen Regeln zur Anlage eines Flächenlabyrinths und Beispiele begehbarer Labyrinthe in unserer Region vorgestellt.

Leitung: Reiner Padligur
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 16,00
Dauer: 4 Kursstunden
Kursnummer: 19117
Mi
08.05.2019
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Kraftvolle und segensreiche Orte im Windrather Tal erleben

Eine Landschafts-Wanderung vom Örkhof über die Windrather Kapelle zum Hof zur Hellen

Unsere Kulturlandschaft beherbergt viele kräftige Orte, teils schon sehr alte, teils erst in jüngerer Zeit gestaltete, z.B. durch die biologischen Höfe.
Im stillen Erspüren und inneren Abtasten können wir ihre Wirkungen und Ausstrahlungen auf uns erleben und vielleicht schon in einen ersten anfänglichen inneren Dialog mit ihnen treten. Dies kann uns zu neuen Anregungen und Gesichtspunkten zu unserem Verhältnis und zu unserem Band zur Natur führen.
Hierfür wollen wir uns direkt am Örkhof treffen (vor dem Laden), dort einige Plätze im Garten kennenlernen, dann zur Windrather Kapelle wandern und von dort zu einem Wäldchen des Hofes zur Hellen weiterziehen.

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, wettergerechte Kleidung und Tagesproviant. Bitte benutzen Sie bei Örkhof den Wanderparkplatz hinter dem Hof (ca 100 m).

Leitung: Klaus Weithauer
Ort: Örkhof, Hohlstr. 139, 42555 Velbert-Langenberg
Kursgebühr in EUR: 10,00 - 40,00 (nach Selbsteinschätzung; wenn nichts anderes vereinbart gilt als Kursbeitrag 40,00)
Dauer: 10 Kursstunden
Kursnummer: 19118
Sa
18.05.2019
 — 09:30 bis 19:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Die Kraft des Heiligen Ortes - Über die spirituelle Kraft Bochum-Stiepels

Exkursion mit praktischen Übungen

Neben einer kulturhistorischen Einführung in Architektur und Geschichte der Stiepeler Dorfkirche werden bei dieser Exkursion die geomantischen Aspekte vorgestellt, die zur Entstehung und für die heutige überregionale Bedeutung der Stiepeler Dorfkirche mit verantwortlich sind.

Auf dieser Exkursion werden die noch heute wirkenden geomantischen Orte und Qualitäten der Stiepeler Dorfkirche, des heiligen Brunnens von Stiepel und der alten Stiepeler Wasserfurt an der Ruhr vorgestellt. Zur Förderung der Wahrnehmung der geomantischen Qualitäten werden auf der Wanderung an verschiedenen Stellen praktische Übungen aus dem Qi Gong durchgeführt. Bei der Exkursion sollen die geomantischen Aspekte dieser Orte unter Anleitung erkundet und erfahren werden. Ziel ist es, eine größere Sensibilität für die geomantischen Qualitäten Stiepels zu erwerben.

Bitte mitbringen: wettergerechte Kleidung

Leitung: Reiner Padligur
Ort: Stiepeler Dorfkirche, am Parkplatz Brockhauser Str./Ecke Gräfin-Imma-Str., Bochum
Kursgebühr in EUR: 50,00
Dauer: 6 Kursstunden
Kursnummer: 19119
Sa
25.05.2019
 — 14:00 bis 18:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Bäume an Orten der Kraft - Lichtbildvortrag

Bäume können uns bei der Suche nach geomantischen Kräften in der Natur helfen. Sie reagieren mit ihrem Wuchsverhalten auf die Kräfte eines Ortes. Das bedeutet im Umkehrschluss, wenn man die Baumwuchsformen kennt, kann man Aussagen über die geomantischen Qualitäten eines Ortes treffen. Dies kann äußerst hilfreich sein, wenn man einen Ort sucht, an dem man sich entspannen und positiv stärken möchte oder wenn wir auf der Suche nach einem passenden Wohnort sind.  

In diesem Vortrag werden wir Bäume mit besonderen Wuchsformen anschauen und erfahren, auf welche geomantischen Ortsqualitäten sie hinweisen. So können wir selbst kraftvolle Orte finden, um uns in der Natur zu stärken.

Leitung: Guntram Stoehr
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 10,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 19120
Mi
05.06.2019
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Geomantische Wanderung: Stationen des Hellwegs III - Drüggelter Kapelle und Abschnitt Unna

Eine Exkursionsreihe

Der Hellweg, ein alter Kultur-, Handels- und Lernweg, wird in dieser Exkursionsreihe zwischen Weser und Rhein erkundet. Die ersten beiden Etappen unter der Leitung von Dr. Gregor Arzt begannen in Corvey an der Weser bzw. im Soester Raum.
Diesmal werden wir an der Drüggelter Kapelle bei Delecke gegenüber von Soest beginnen. Sie ist eine frühe, fast archaisch anmutende Rundkapelle mit einem äußeren Kreis von zwölf schlanken Säulen und einer geheimnisvollen, wunderbaren Akustik. So kann der Eindruck von sehr frühen, ursprünglichen und noch „naturverbundenen” christlichen Kräften im eigenen Inneren entstehen. Anschließend geht es über den Haarstrang zur letzten Etappe des Hellweges im Raum Unna vor dem Eintritt in das Ruhrgebiet. Auch hier wird wieder ein Abschnitt herausgesucht, der zu Fuß begangen wird.
Die Erkundungsreihe entlang des Hellweges ist als ein ausgewogen kombiniertes Wander-, Pilger-, Übungs- und Forschungs-Seminar in einer Kulturlandschaft gedacht, die uns, neben der Erfahrung der Entschleunigung, eine Wiederverbindung mit dem geistigen Urgrund der Erde und ihren Kräften für uns Menschen, schenken kann. Auf unseren Wegen werden wir Landschafts-Wahrnehmungen und Meditations-Zeiten haben und uns am Ende des Tages über unsere Wahrnehmungen und Impulse austauschen.

Neu hinzukommende Teilnehmer sind herzlich willkommen! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Seminarreihe wird im nächsten Herbst und übernächsten Sommer fortgesetzt mit der Erkundung des Hellweges im Ruhrgebiet bzw. bis zum Rhein.

Bitte mitbringen: Tages-Rucksack mit der gesamten Tagesverpflegung, gutes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung.

Leitung: Klaus Weithauer, Andrea Roßlan-Brandt
Ort: Parkplatz an der Drüggelter Kapelle, Kapellenweg 14,
59519 Möhnesee
Kursgebühr in EUR: 50,00 - 75,00 (nach Selbsteinschätzung; wenn nichts anderes vereinbart gilt als Kursbeitrag 75,00)
Dauer: 10 Kursstunden
Kursnummer: 19121
Sa
15.06.2019
 — 10:00 bis 19:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken