Kontakt - 
Impressum - 
AGB - 
Widerrufsbelehrung - 
Datenschutzerklärung
FBW Logo

Programm - Bildungsurlaube

Fit und Vital durchs Jahr mit Fermenten für einen gesunden Darm

Die Kunst des Fermentierens in der Praxis

Sie möchten selbst gerne fermentieren, um nahrhafte, gesunde Lebensmittel aus Gemüse, Obst, Kräutern und Gewürzen ganz nach eigenem Geschmack sicher herstellen und genießen zu können, trauen sich aber noch nicht so richtig?  Dann tauchen sie spätestens jetzt mit uns in die spannende Welt der Fermentation ein.

Seit Jahrtausenden wird das Handwerk der Fermentation über alle Kulturen hinweg praktiziert und bis zum Beginn des 20. Jahrhundert diente es dazu, Lebensmittel, z.B. Gemüse haltbar zu machen, um Vorräte, vor allem für den Winter, anzulegen. Mit dem Aufkommen der Industrialisierung, den modernen Kühltechniken, den Konservierungsmitteln und einem immer verfügbaren Nahrungsangebot trat diese Konservierungsmethode für einige Jahren in den Hintergrund. Doch gerade dieses Überangebot und der Wunsch nach einer gesunden kreativen, selbstbestimmten ballaststoffreichen Ernährung ohne die vielen Zusatzstoffe lässt dieses alte Handwerk, vor allem das der Milchsäurefermentation, immer beliebter werden.

In diesem Seminar erlernen sie durch gemeinsames Schnippeln, Mischen, Kneten, Versenken, Riechen und Schmecken ausgewählte Arten der Fermentation kennen, die Ihre Küche ohne großen Aufwand zu einem wahren Blubberlabor werden lassen. Sie erfahren, welche mikrobiellen Hauptakteure dabei für uns arbeiten und wie sie ihnen mit ein paar wenigen Zutaten die richtige Wohlfühlatmosphäre schaffen, damit diese kleinen Mikroben innerhalb von ein paar Tagen bis Wochen nicht nur für eine längere Haltbarkeit der Ausgangsprodukte sorgen, sondern sie zu bekömmlichen, leckeren und lebendigen Fermenten mit vielen Nähr- und Vitalstoffen, komplexen Aromen und neuen Texturen verändern. Die durch weltweite Forschung nachgewiesenen Wirkungen dieser Fermente und ihr positiver Einfluss auf unsere Gesundheit, vor allem unsere innere Mitte, den Darm, sind dabei ebenso ein Thema wie die Fragen: Auf welche Art und Weise können wir täglich Fermente ohne großen Aufwand in den Speiseplan einbauen und so unser Wohlbefinden steigern? Was hat die Fermentation mit Achtsamkeit und Nachhaltigkeit zu tun?

Inhalte des Bildungsurlaubs:

  • „Du bist, was du isst.” Was hat unser Lebensstil und unsere tägliche Ernährung mit unserem Darm, d.h. unser Mikrobiom und somit unseren gesamten Organismus zu tun?
  • Welche Rituale helfen uns beim Aufbau eines gesunden Darms?
  • Grundlagen und Tipps für eine darmgesunde Ernährung
  • Einführung in die Welt der Fermentation und der Mikroben
  • Fermente und ihr positiver Einfluss auf unseren Darm, unser Immunsystem, unsere Stimmung und unsere allgemeine Gesundheit
  • Das Erlernen unterschiedlichen Fermentationsarten:
    Herstellung von Wilden Fermenten (die Wilden):
         Salzfermente: Sauerkraut, Kimchi, Salsas
         Zuckerfermente: Ginger Bug
    Herstellung von Kulturfermenten (die Kultivierten):
         Gärgetränke wie Kombucha, Wasserkefir & Co.
  • Verwendung der Fermente in der alltäglichen Küche mit abwechslungsreichen und  familienfreundlichen Rezepten
  • Tägliche Zubereitung verschiedener Snacks mit Zutaten aus unserer heimischen Fermentationsküche
  • Gemeinsame Verkostung dieser und von uns mitgebrachter Fermentationsköstlichkeiten in gemütlicher Runde
  • Umfangreiches Skript und Rezepte
  • Fermentationskulturen (Kombucha-Scoby & Wasserkefir-Kristalle)
  • Ansatz für einen Ginger Bug inklusive Fermentationsglas

Ziele des Bildungsurlaubs:

  • Erlernen die Herstellung gesunder und schmackhafter Fermente sowie Gärgetränke in der eigenen Küche
  • Erlernen des Haltbarmachen von saisonalem Gemüse mit dem Erhalt nahezu aller Nähr- und Vitalstoffe
  • Förderung der eigenen Kreativität und Mut zum Experimentieren
  • Förderung der Nachhaltigkeit und Achtsamkeit
  • Die Gemeinschaft der Fermentista vergrößern

Bitte mitbringen: 50,00 für Materialkosten (frisches Obst und Gemüse, Trockenfrüchte, Kräuter, Gewürze und Kulturfermente), 3 Bügel- oder Weckgläser a 1000 ml, 2 a 500 ml, 1 Schneidbrett, 1 scharfes Messer, 1 große Schüssel

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: je 380,00

Dauer: je 37 Kursstunden, 5 Tage

Kursnummer: 24BU18

B: 
Mo
10.06.2024
 bis 
 
00.00.0000
 — 10:00 bis 16:30 Uhr
 
Di
11.06.2024
 bis 
Do
13.06.2024
 — 09:30 bis 16:30 Uhr
 
Fr
14.06.2024
 bis 
 
00.00.0000
 — 09:30 bis 15:00 Uhr
C: 
Mo
04.11.2024
 bis 
 
00.00.0000
 — 10:00 bis 16:30 Uhr
 
Di
05.11.2024
 bis 
Do
07.11.2024
 — 09:30 bis 16:30 Uhr
 
Fr
08.11.2024
 bis 
 
00.00.0000
 — 09:30 bis 15:00 Uhr
Bei Bildungsurlauben ist eine Voranmeldung möglich!
Zur Anmeldung
Zur Voranmeldung
  Freie Plätze B: 5; C: 5
Kurs drucken

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
4
7
9
10
11
13
23
24
26
29