Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Ernährung · Gesundheit

Gesunder Rücken und Gelenke nach Dorn

Die sanfte Wirbelsäulen- und Gelenkmethode ist nach dem Naturheiler Dieter Dorn benannt und stammt aus der Volksmedizin. Sie wirkt sich positiv auf die ganze Körperstatik aus. Eine freie Wirbelsäule verbessert die Versorgung fast aller Organe und das gesamte Nervensystem wird ruhiger.
Im Seminar erfahren Sie eine Behandlung selber und bekommen einfache Übungen gezeigt, die Sie für Zuhause selber nutzen können. Das Seminar ist gleichermaßen für den interessierte Laien und Therapeuten geeignet.

  • Einführung in die Dorn-Methode
  • Beinlängenausgleich nach Dorn
  • Beckenschiefstände ausgleichen
  • Anwendung nach Dorn an der LWS, BWS und HWS
  • Selbsthilfeübungen nach Dorn
  • Hausmittel gegen Rücken- und Gelenkschmerzen
Leitung: Antje Kordts-Iwanowski, Wolfgang Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski,
Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 120,00
Dauer: je 9 Kursstunden
Kursnummer: 20134
B: 
Sa
23.05.2020
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
1)
C: 
Sa
05.09.2020
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
1) Kursausfall
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Programm - Natur erleben · Geomantie

Arbeitskreis für Geobiologie und Geomantie

Veranstaltungsreihe des „Geobiologischen Arbeitskreises Westfalen“ I

Der „Geobiologische Arbeitskreis Westfalen” beschäftigt sich vor allem mit der Bedeutung der feinstofflichen Energien der Erde für Mensch und Natur. Durch themenspezifische Vortragsabende und gemeinsame Exkursionen wollen wir unseren Wissenshorizont erweitern und neue Erkenntnisse vor allem im Bereich der Geobiologie und der Geomantie zusammentragen.

Bei den Vorträgen und Exkursionen sollen aktuelle Erkenntnisse und Forschungsergebnisse vorgestellt und Möglichkeiten für eine ganzheitliche Lebensführung und Gesundheitsfürsorge aufgezeigt werden.

Bei der Exkursion am 23.05.2020 geht es in diesem Halbjahr zum Kloster Saarn, zur Kirche St. Laurentius und in den Schloßpark Landsberg (vorbereitet von Astrid Thorausch, Mülheim). Bereits seit dem 13. Jahrhundert sind das ehemalige Zisterzienserkloster in Mülheim-Saarn und die Kirche St. Laurentius, in Essen-Mintard nachgewiesen. Beide sind heute wohl noch Hinweise auf eine frühe christliche geomantische Tradition im unteren Ruhrtal, die wir vor Ort erkunden wollen.

Bei dem Vortrag am 17.06.2020 der Heilpraktikerin und Buchautorin, Monika Werner, aus Witten, geht es um das Thema „Altes Wissen und körpereigene Heilkräfte”. Sie möchte dabei auch den „Eustele-3Nornen-Weg®” als Erkenntnis- und Heilungsweg vorstellen. Bei dieser Methode werden neben Körpersubstanzanalysen aus Blut und Speichel auch Techniken aus alten Traditionen, wie das isländische Runenalphabet, angewandt. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und unsere Potentialentfaltung gefördert.
In der Gegenwart, auf die Vergangenheit schauend, die Zukunft formend.

Leitung: Reiner Padligur
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: kostenlos
Dauer: 10 Kursstunden
Kursnummer: 20307
Sa
23.05.2020
 — 13:00 bis 18:00 Uhr
Mi
17.06.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken