Eingang
Seminarraum1
Saal
Cafeteria
 

Programm - Lebensgestaltung

Abenteuer Intimität für Paare

Bist du bereit, deinen Partner jeden Tag neu zu sehen?
Fühlst du dich frei in einer verbindlichen Beziehung?
Träumst du von Sex, der jeden Monat befriedigender wird?
Willst du die Endlosschleife sich wiederholender Konflikte durchbrechen?
Dann laden wir dich ein, neue Inspirationen für deine Beziehung zu bekommen auf erotischer, emotionaler und spiritueller Ebene.
Eines der tiefsten Bedürfnisse des Menschen ist, gesehen zu werden. Nicht nur ein Blick auf die Oberfläche, sondern erkannt zu werden in der Essenz seines Wesens. In einer intimen Beziehung kannst du dies wunderbar üben: auf der physischen Ebene in Zärtlichkeit und Sex, auf der emotionalen Ebene in Gefühlen und auf der spirituellen Ebene in Visionen und Intuition.

Bitte beachten Sie: Alle Termine sind einzeln buchbar. Termine A bis C und E und F sind jeweils montags von 19:00-22:00 Uhr, nur der D Termin ist an einem Samstag, ganztägig, von 09:00-17:00 Uhr.

Aufgeräumt durch den Alltag - Transparenz und Offenheit
Auf das halb volle Glas schauen - Dankbarkeit
Das unbekannte Glück statt des bekannten Elends - Schattenarbeit
Ein ganzes Universum in einer einzigen Berührung - Intimität, Zärtlichkeit, Sexualität
Sehen, was werden kann - Visionen
Ich bin ich und du bist du - Autonomie
Leitung: Mari Sawada Thomas Pedroli
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A-C+E-F: je 30,00; D: 70,00, A-F: 180,00
Dauer: je 4 Kursstunden
Kursnummer: 18109
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!
Kurs drucken
A: 
Mo
29.01.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
B: 
Mo
12.02.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
C: 
Mo
12.03.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
D: 
Sa
14.04.2018
 — 09:00 bis 17:00 Uhr
E: 
Mo
14.05.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
F: 
Mo
11.06.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr

Andere Kurse der gleichen Kategorie finden Sie HIER

Programm - Natur erleben · Geomantie

Friedenswerkstatt - Erneuerung der Friedensmatrix

Ein Kunstprojekt für alle - mit Marco Pogacnik, UNESCO Künstler für den Frieden

Angesichts der sich vermehrenden Kriege um uns herum, der sich in das Gemüt der Menschen einschleichenden Angst vor Terroranschlägen und der fehlleitenden politischen Entscheidungen, die die Eskalation der gesellschaftlichen Ungerechtigkeit unterstützen, sollte unbedingt und sofort an der Umwandlung der verdrehten Muster gearbeitet werden, die konfliktfördernd, kriegstreibend und Frieden verneinend unter der Menschheit wirken.

Es kann keinen dauerhaften Frieden auf unserem Heimatplaneten geben, wenn die Urbilder des Friedens mit der Erde, mit ihren Lebensreichen und des Friedens unter Menschen, Völkern und Religionen nicht erneuert werden. Lasst uns künstlerisch kreativ an der Erneuerung der Friedensmatrix arbeiten, die in der Erinnerung der Erde verankert pulsiert! Letztlich liegt der Schlüssel zum Frieden und zur Erneuerung der Friedensmatrix in jedem von uns. Wie kann dieser aktiviert werden?

In der zweitägigen Werkstatt werden gemeinsam Impulse der Wandlung in Gang gesetzt, neue Zugänge zum Friedensthema ausgearbeitet und entsprechende Gaia Touch Übungen, Meditationen und Rituale als Gruppe ausgeführt.
In den Jahren 2015-2017 fanden Friedenswerkstätten in München, Berlin, Zürich, London, Linz und Paris statt und an einigen heiligen Orten: Mt. Saint Odile, Jerusalem, Externsteine, Tara in Irland.

Das Konzept der Friedenswerkstatt wurde in Deutsch/Englisch herausgegeben bei: Neue Erde Verlag: www.neue-erde.de   

Die Friedenswerkstatt wird auf Spendenbasis stattfinden. Für die Organisation (beinhaltet Reisekosten, Raummiete, Vorbereitung und Durchführung) berechnen wir eine Pauschale von 77,00 Euro. Um die engagierte Arbeit von Marko für die Erde zu unterstützen, werden Spenden gerne angenommen. Für die Teilnehmer der Friedenswerkstatt ist der Vortrag am Freitag (Kurs 18306) kostenfrei.

Verpflegung: Es besteht die Möglichkeit, für beide Werkstatttage ein vegetarisches Mittagessen für insgesamt 25,00 Euro mit zu buchen.

Eine Anmeldung ist nur über das Freie Bildungswerk möglich.

Für Rückfragen und Informationen bzgl. der Organisation vor Ort, wenden Sie sich bitte an: Jeannette Janda, jj@triargos-netzwerk.de.

Die Werkstatt wird durchgeführt als Kooperationsveranstaltung des Freien Bildungswerkes Bochum e.V. (www.fbw-bochum.de) und der Triargos Netzwerk GmbH (www.triargos.de) mit Unterstützung der Berufsbegleitenden Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V. (www.waldorfpaedagogik-ruhrgebiet.de) und in Zusammenarbeit mit dem Geomantiearbeitskreis Ruhrgebiet (Kontakt:Joachim Welz, mail@joachim-welz.de, und Andrea Roßlan-Brandt, RossiBrandt@posteo.de).

Leitung: Marko Pogacnik
Ort: Jesuitenschloss, Jesuitenschloss 1, 79249 Merzhausen / Freiburg
Gebühr in EUR: 77,00
Dauer: 15 Kursstunden
Kursnummer: 18307
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!
Kurs drucken
Sa
14.04.2018
 — 09:30 bis 17:30 Uhr
So
15.04.2018
 — 09:30 bis 15:00 Uhr

Andere Kurse der gleichen Kategorie finden Sie HIER

Programm - Körper und Bewegung

Kreise ziehen: Tanzend durch das Jahr

Mit einer Vielfalt von Kreistänzen (internationale Folklore, meditativer Tanz, neue und eigene Choreografien) können wir im Rhythmus der Jahreszeiten mitschwingen. Dadurch fördern wir die harmonisierenden Kräfte in uns und schaffen so eine Energiequelle für unseren Alltag.
An dieser Tanzreihe können alle teilnehmen, die Freude an Musik und Bewegung haben oder Anregungen für eigene Seminare aus dem Gesundheits- und Bewegungsbereich suchen. Außerdem ist sie vertiefende Praxis für die Ausbildung zur Lehrkraft für Kreistanz.

F:
Zwischen Himmel und Erde
G:
Sonnenfeuer
Leitung: Conny Foell
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 24,00
Dauer: je 4 Kursstunden
Kursnummer: 18302
G: 
Sa
14.07.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Programm - Natur erleben · Geomantie

Entdecken der Herzkräfte und Drachenkräfte im Menschen und im Ruhrgebiet

Die Drachenkräfte sind Energien, die sich derzeit auf der Erde entfalten. Dies geschieht ganz ohne Zutun des Menschen. Bekannte Ursprungsorte dafür sind die Bosnischen Pyramiden und die Externsteine, aber es gibt auch Plätze im Ruhrgebiet.
Wir können diese frei werdenden Kräfte nutzen für produktive Kreativität, für neue soziale und pädagogische Impulse, gelebte Wahrheit und Authentizität und für eine neue Lebens- und Liebesqualität, die der Menschheit ein Stück weiter den Himmel auf die Erde holt. Oder wir folgen dem Weg einer Abwärtsspirale der Angst, Gewalt und Unterdrückung. Das hört sich vielleicht erschreckend polarisierend an. Es ist allerdings so, das die Menschheit an einem Scheideweg ihrer Entwicklung steht, und es gilt Bilanz zu ziehen und sich zu entscheiden. Die Ressourcen der Erde neigen sich dem Ende zu und es ist auf allen Ebenen ein Umdenken nötig. Was bringt ein egozentriertes gewaltsames Kämpfen um knapper werdende Ressourcen? Wir Menschen können uns jetzt innerlich neu ausrichten, jeder für sich und alle gemeinsam.
Die Entfaltung der (eigenen) Herzkräfte kann uns dabei unterstützen, den optimalen Weg einzuschlagen. Dann stehen uns die Drachenkräfte der Erde zur Verfügung, um schöpferisch tätig zu werden und nicht destruktiv zerstörend.
In diesem Sinne werden wir uns auf den Weg machen, um die entsprechenden Orte im Ruhrgebiet aufzusuchen.

Bitte mitbringen: geeignete Kleidung, Sitzunterlage, Schreibzeug und Verpflegung

Leitung: Joachim Welz
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: 120,00
Dauer: 11 Kursstunden, 2 Treffen
Kursnummer: 18124
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!
Kurs drucken
Sa
14.04.2018
 — 14:00 bis 18:00 Uhr
So
15.04.2018
 — 10:00 bis 15:00 Uhr

Andere Kurse der gleichen Kategorie finden Sie HIER