Eingang
Seminarraum1
Saal
Cafeteria
 

Programm - Musik und Gesundheit

AHORA-SOUND-HEALING

Spirituelles Heilen mit Monochordklängen, Obertönen, Stimme und heilenden Rhythmen

Klänge berühren und geben Impulse an die Seele und an die Zellen, sich zu harmonisieren und sich wieder neu in Richtung Gesundheit zu ordnen. Beim Spielen mit dem Monochord des Pythagoras (ein Instrument mit 50 gleichgestimmten Saiten auf 2 Oktaven) entsteht ein wunderbarer Klangraum mit harmonisierenden Grundschwingungen sowie eine unbeschreibliche Vielfalt von Obertönen und sphärischen Klangwellen. Die Klänge und Energien wirken bis auf die subatomare Ebene der Zellen und aktivieren den inneren Heiler.

Bei einer Klangheilung erschafft Brigitte Geuss durch Töne, Mantras, Silben, Musikinstrumente (z.B. Monochord, Tanpura, Bougarabou-Trommel, Udu u.v.m. ) und über die Stimme einen heilsamen Raum, in dem Heilenergien übertragen werden und dabei das ganze Energiesystem im Körper ausgeglichen wird. Chakren, Meridiane und die feinstofflichen Energiekörper werden gereinigt und so wird auch die Lebenskraft gestärkt.
Den Klangabend kann man aber auch einfach zur Entspannung und/oder als Auszeit genießen. In diesem Kraftfeld werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, körperliche, seelische und geistige Blockaden gelöst, Chakren und Energiekörper gereinigt und die inneren Organe sanft stimuliert.

Die Teilnehmer sind auch eingeladen, an manchen Stellen mitzutönen und die Töne in bestimmte Körperregionen zu schicken.
Der gesunde Energiefluss, die Einheit Körper-Seele-Geist wird wieder hergestellt, was die Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden ist. Wir spüren uns neu, entspannt und voller Kraft und Energie. - Ein ANKOMMEN zuhause bei sich selbst- im EIN-Klang mit sich selbst. Die Musik und die Klänge führen uns zu unserer inneren Quelle und inspirieren für neue Ideen für den Wandel und die Herausforderungen der Zukunft.

AHORA-Soundhealing ist auch eine Ausbildung auf Innerer Ebene und wirkt wie ein Intensiv-Workshop. Sie ist ein weiterer Schritt in die eigene Weiterentwicklung, Bewusstseinsentwicklung und Heilung.

Eingeladen sind alle, die dieses Thema anspricht oder interessiert, die es ausprobieren oder vertiefen wollen. Dieses Seminar besteht nicht aus einer festen Gruppe, sondern ist für neue Teilnehmer immer offen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Unterlage, Decke und Kissen

Brigitte Geuss beschäftigt sich intensiv mit der Bedeutung der Musik, von Klängen und Harmonien in verschiedenen Kulturen für die Unterstützung und Auslösung von heilenden Prozessen. Hier ein Video von Brigitte Geuss:

Brigitte Geuss - AHORA-Soundhealing

Leitung: Brigitte Geuss
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 30,00
Dauer: je 2 Kursstunden
Kursnummer: 18303
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Do
11.01.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
B: 
Do
01.02.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
C: 
Do
01.03.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
D: 
Do
05.04.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
E: 
Do
10.05.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
F: 
Do
07.06.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
G: 
Do
05.07.2018
 — 19:00 bis 21:00 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Embodiment - Schnupperworkshop

Die Kunst, meinen Körper als Instrument zu stimmen

Wer die Unlust am Bewegen, das Gefühl des Unvermögens, ständige Verspannungen in Nacken und Schultern, Ruhelosigkeit oder plötzlich auftretende Erschöpfungszustände kennt, wird sich nach dem Kennenlernen der B.L.I. Embodiment Lagepositionen wie verwandelt fühlen und einen Weg für sich entdecken können, um zu einem ganz neuen Körperempfinden zu gelangen.
Eine Ursache für die beschriebenen Missempfindungen können unausgereifte Bewegungsmuster aus der frühesten Kindheit sein, die dazu führen, dass es vielen Kindern und Erwachsenen nicht gelingt, geschickte und fließende Bewegungen aus einer entspannten Körperhaltung heraus auszuführen. Als Folge kann es zu Sprach-, Konzentrations- und Lernstörungen kommen.

Embodiment (Verkörperung) wurde durch das Bernard Lievegoed Institut in Hamburg seit dem Jahr 2000 als anthroposophische Krankengymnastik entwickelt. Das Konzept beruht auf der Rota-Therapie, der Biodynamischen Körperpsychotherapie, dem Bobath-Konzept, der anthroposophischen Pädagogik und Heilpädagogik. Ebenso geht es von den Ergebnissen der Göttinger Forscher um Gerald Hüther aus, dass körperliche Haltungen in starkem Maße unser Lebensgefühl bestimmen.
Durch die BLI-Embodiment Übungen können die physiologisch gesunden Bewegungsabläufe nachhaltig nachreifen. Werden sie regelmäßig ausgeführt, mildern sich die Folgestörungen ab oder heilen sogar ganz aus.

  • der Muskeltonus pendelt sich in einer gespannt-entspannten Mitte ein
  • die „kleinen” Muskelstränge, die unsere Wirbelsäule stützen, bilden sich aus
  • die freie Kopfkontrolle wird ermöglicht
  • frühkindliche Muster werden gehemmt, was freie Bewegungen ermöglicht
  • die Eigenwahrnehmung durch den kinästhetischen und vestibulären Sinn reift nach
  • die Qualität der Rotation in der Bewegung wird erreicht und lädt den Astralleib ein, sich zu verbinden
  • die Auseinandersetzung mit der Schwerkraft ermöglicht dem „Ich”, sich zu verbinden und den Raum zu ergreifen

Haltungs- und Bewegungsstörungen, Stoffwechselschwächen, Aufmerksamkeits-, Sprach- und Lernstörungen, Zahnwechsel- und Fehlstellungsprobleme, Kiefer-, Nacken-, Rücken-, Hüft- und Knieschmerzen können dauerhaft überwunden werden.
Bei Kindern mit Hyper-/ Hypo-Aktivität sinkt der Stresslevel, die Konzentrations- und Lernbereitschaft verbessert sich und das Bewegungstempo pendelt sich in einen harmonischen Bereich ein. Schlafstörungen bessern sich, nächtliches Zähneknirschen hört nach kurzer Zeit auf, der Atem wird ruhiger und die Stimme kommt in eine mittlere Lage. Wohlgefühl stellt sich ein. Aufgaben können so entspannt wie möglich und so konzentriert wie nötig erledigt werden. Das Gefühl dauerhafter Erschöpfung kann sich zu der inneren Haltung wandeln, die besagt: Ich bestimme, wie viel Energie ich in etwas stecken möchte.

Dieser Schnupperworkshop richtet sich an Lehrer, Erzieher, Therapeuten, Eltern und Großeltern, die für sich oder für die ihnen anvertrauten Kinder Hilfe suchen. Theoretische Erläuterungen und praktische Übungen vermitteln den Ansatz und die Wirkung der Methode.

In Kooperation mit den Berufsbegleitenden Kursen für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V.

Leitung: Renate Magin
Ort: Hiberniaschule, Holsterhauser Str. 70, 44652 Herne
Gebühr in EUR: 120,00 + 15,00 für Verpflegung
Dauer: 12 Kursstunden
Kursnummer: 18130
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Fr
06.04.2018
 — 17:00 bis 20:30 Uhr
Sa
07.04.2018
 — 09:30 bis 17:30 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Systemische Aufstellungsarbeit als sozial-künstlerische Methode

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine hochwirksame Methode, die das Erkennen der inneren Dynamik und Wirksamkeit alter Muster und Gewohnheiten ermöglicht, die zum größten Teil in der Kindheit entwickelt wurden oder seit Generationen im Familienstrom wirken. Der Verwirklichung der individuellen Ziele und Lebensaufgaben im beruflichen wie auch privaten Leben stehen sie meistens im Weg. Erst wenn die dazu gehörigen Gefühle, Bilder, Symptome erkannt und angenommen werden, können Wandlung und Integration geschehen. Im Dialog und ggf. Rollentausch mit den einzelnen Vertreterpositionen werden Selbsterkenntnis, Wandlung, Erlösung und Integration ermöglicht. Innerer Frieden, Verbundenheit und wache Präsenz stellen sich ein.
Nun gilt es, die neuen, harmonischen und die Lebenskräfte stärkenden Lösungen im Alltag zu erproben, um aus und mit ihnen in Freiheit die eigene Individualität in Verbindung mit dem eigenen Lebensentwurf schöpferisch zu entfalten.

Es können Einzel-, Familien- und Organisationsaufstellungen, Aufstellungen zu sozialen Fragen, zur Gemeinschaftsbildung und für die Erde durchgeführt werden. Die jeweiligen Themen können vor der Anmeldung erfragt werden. Für eigene Aufstellungen sowie bei persönlichen Anliegen bitte vorher mit der Kursleitung in Kontakt treten.

Bitte mitbringen: Kleinigkeit für das gemeinsame Pausenbüffet.
Bitte beachten Sie die veränderten Seminarzeiten!

Leitung: Annette G. Geersen
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 15,00 Seminarteilnahme; je 95,00 eigene Aufstellung; je 35,00 Aufstellung zu sozialen Fragen
Dauer: je 5 Kursstunden
Kursnummer: 18101
J: 
So
09.12.2018
 — 11:00 bis 15:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Programm - Kreativität · Bildende Kunst

VEDIC ART - Intuitives Malen

„Vedic Art lehrt keinen das Malen. Nein! Vedic Art erinnert wie man malt.
Vedic Art erinnert daran, wie Kunst geschaffen werden kann.”
(
Curt Källman)

Vedic Art ist eine intuitive Malerei, die auf 17 Prinzipien der vedischen Kunst basiert. Sie hat ihre Wurzeln in der indischen Veda-Philosophie. Entwickelt hat diese Methode der schwedische Künstler Curt Källman (1938-2010).

Ziel ist es, das Vertrauen in unsere eigene Intuition wieder zu finden. Denn, während des Malens wird die rechte Gehirnhälfte aktiviert, die unter anderem für unsere Kreativität, Eingebung und Schöpfungskraft zuständig ist. Der Workshop bietet die Freiheit mit Farben, Formen und Materialien zu spielen und dabei in der Stille sich auf eine innere Reise zu sich selbst zu begeben.  
Vedic Art kann helfen das Leben besser zu gestalten und das eigene Potenzial im Privat- aber auch im Berufsleben zu finden. Die Workshops sind offen für alle, die dem Wunsch und der Intuition nach der inneren Selbstverwirklichung folgen möchten und bereit sind, sich auf diesen Prozess einzulassen.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Dieser vierstündige Workshop dient dem Kennenlernen der ersten drei Vedic Art Prinzipien. Er richtet sich an jeden, der gerne malt oder schon immer malen wollte. Professionellen Künstlern bietet er die Möglichkeit, die eigene Kreativität zu erweitern.

Finde Deine eigene Kreativität und entdecke Dich neu mit VEDIC ART!

Bitte mitbringen: Notizblock, Kugelschreiber, bequeme Kleidung (die auch Farbe verträgt).

Leitung: Beata Glatthaar
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 35,00
Dauer: je 5 Kursstunden
Kursnummer: 18157
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
So
25.02.2018
 — 15:00 bis 19:00 Uhr
B: 
So
08.04.2018
 — 15:00 bis 19:00 Uhr
C: 
So
03.06.2018
 — 15:00 bis 19:00 Uhr

Programm - Bildungsurlaube

Informationen zum Bildungsurlaub

Mit dem Bildungsurlaub fördert der Staat die Initiative von Arbeitnehmern zum lebenslangen Lernen. Eine Woche oder mindestens drei Tage lang lernen, neue Erkenntnisse gewinnen - beurlaubt von der Arbeit. Die Kosten teilen sich Arbeitnehmer (Seminargebühren) und Arbeitgeber (Lohnfortzahlung). Arbeitnehmer können beim Bildungsurlaub selbst die inhaltlichen Schwerpunkte ihrer Weiterbildung festlegen. Infos unter: www.bildungsurlaub.de

Erkundigen Sie sich außerdem nach der Möglichkeit, einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie zu bekommen. Dadurch sind 50% Ermäßigung auf den Seminarpreis möglich! Wenden Sie sich dazu bitte an eine Volkshochschule (Weiterbildungsberatungsstelle) oder eine Industrie- und Handelskammer in Ihrer Nähe.
Infos unter: www.bildungspraemie.info

Das Freie Bildungswerk Bochum ist eine nach den § 9 und § 10 Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) NRW anerkannte Einrichtung.

Eine Besonderheit des Bildungsurlaubsgesetzes von NRW ist es, dass die Veranstalter anerkannt werden, nicht die einzelnen Veranstaltungen.

Es gibt Anerkennungen für Bildungsurlaube auch in anderen Bundesländern, weitere Informationen erhalten Sie Anfrage.

Eine Übersicht der anerkannten Bildungseinrichtungen finden Sie hier (Seiten des Bildungsministeriums).

 


Der Künstler in Dir

In diesem Workshop gehen wir auf die Suche nach unserem Kreativen Selbst, unserem Kern, der uns mit dem Schöpfungsprozess verbindet. Das Kreative Selbst ist unser Zentrum. Es bewirkt:

  • dass wir individuell sind,
  • dass wir uns entwickeln,
  • dass wir Widerstände überwinden,
  • dass wir von innen heraus lernen ,
  • dass wir uns zum Ausdruck bringen können und die Welt um uns herum befruchten.

Es ist der Künstler in uns. Das „Selbst” birgt eine gewaltige Kraft in sich. Es ändert unser Leben, wenn es angesprochen wird.

Der Kreative Prozess:
„Jeder Mensch ist ein Künstler”, sagte Joseph Beuys. Wir gehen auf die Suche nach diesem Künstler über einen Prozess. Es ist ein „Selbst-schöpfender Prozess”, ein Prozess, der nicht mehr zu bremsen ist, wenn er einmal läuft. Er fängt draußen oder in uns an, findet seinen Weg zu unserem meist individuellen Kern, um von da heraus die Welt neu, schöpferisch zu befruchten. Es ist ein Weg, der zum Selbstbewusstsein führt und letztendlich zur Freiheit.

Der Weg verläuft in folgenden Schritten:

  • Wahrnehmen, in Kontakt kommen mit der heutigen Situation.
  • In Bewegung kommen.
  • Aufspüren und Umformen von alten, überflüssigen Formen.
  • Der kreative Moment, Selbstbegegnung, Begegnung mit dem Neuen.
  • Ausdruck: neue Impulse suchen, neue Mittel, um sich zu realisieren.
  • Umformen: es entsteht eine neue, kreativere Form.
  • Schöpfen: die neue Form schöpft Neues in der Umgebung.

Für wen?

  • Für jeden, der mehr Künstler sein will in seiner Arbeit, in seinen Beziehungen, in seinem Leben.
  • Für Erwachsenenbildner, die mit Kunst als Medium arbeiten und weiteren Hintergründen von künstlerischen Prozessen auf die Spur kommen wollen, um damit zu arbeiten.
  • Für Künstler, die ihren eigenen Weg suchen.

Es ist ein intensiver Workshop, der Platz lässt für individuelle Begleitung. Ziel ist, dass man danach alleine weiter arbeiten kann. Eventuell folgt noch ein Tag, um Ergebnisse auszutauschen.

Wir arbeiten mit folgenden Mitteln:

  • Zeichnen, Malen, Plastizieren, Arbeiten mit Materialien
  • Wahrnehmungsübungen für das selbständige Urteilen und für das Umformen von alten Mustern
  • Gespräch und der Rückblick.
  • Arbeit an inhaltlichen Themen, wie Kreativität und künstlerischem Prozess.
Leitung: Jaak Hillen
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: 210,00
Dauer: 24 Kursstunden, 3 Tage
Kursnummer: 18BU11
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Mo
09.04.2018
 bis 
Mi
11.04.2018
 — 09:30 bis 16:30 Uhr

Programm - Kreativität · Bildende Kunst

Plastizieren und Keramik

Das Zentrum der menschlichen Intelligenz liegt in seinen Händen
                                       (Anaxagoras, griechischer Philosoph)

Im Umgang mit den Werkstoffen Ton und Stein können Sie BE-GREIFEN lernen und verborgene Schichten von sich selbst entdecken und erkennen.

Verschiedene Übungen im Plastizieren vermitteln die Grundlagen, um tiefer in die Welt der Formen einzutauchen. Die dabei wirksame Wahrnehmungsschulung dient dazu, neue Erfahrungen durch den Umgang mit den Materialien und mit ihren Auswirkungen auf den Übenden zu machen.
Frei gestaltete Werke, die beim Plastizieren und auch in der Keramik, „dem Spiel mit den 4 Elementen”, entstanden sind, können nachträglich gebrannt und eventuell glasiert werden.

Die Kursblöcke A und B haben unterschiedliche Inhalte und können deswegen sowohl jeweils einzeln als auch zusammen gebucht werden.

Leitung: Eugen Leuenberger
Ort: Rudolf Steiner Schule, Hauptstr. 238, 44892 Bochum
Gebühr in EUR: je 70,00 + Materialkosten; A+B: 130,00 + Materialkosten
Dauer: B: 20 Kursstunden, 5 Treffen
Kursnummer: 18156
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Di
30.01.2018
 bis 
Di
27.02.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
B: 
Di
10.04.2018
 bis 
Di
24.04.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
 
Di
08.05.2018
 bis 
Di
15.05.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Pilates

Die Pilates-Methode verfolgt einen Ansatz des ganzheitlichen Körpertrainings. Die kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung zuständig sind, werden aktiviert und beansprucht und somit trainiert.

Das Training beinhaltet drei zusammenhängende Teile:

  1. Während der Aufwärmphase werden Herz und Kreislauf mithilfe von Bewegungen aus dem sportlich-tänzerischen Bereich angeregt. Durch den Bewegungsfluss, unterstützt mit rhythmischer Tanzmusik, werden sowohl die Gelenke als auch die Wirbelsäule gelockert und mobilisiert. Erzielt wird dabei ebenso eine Ablenkung vom Alltagsstress, sodass eine Neukonzentration auf den eigenen Körper für Atmung, Muskelkoordination und -ausdauer stattfinden kann.
  2. Im Hauptteil steht das Trainieren des sogenannten „Powerhauses” im Mittelpunkt. Durch langsam fließende gelenkschonende Bewegungen wird die Stützmuskulatur der Wirbelsäule nachhaltig gekräftigt. Ebenso werden die tieferliegende Rumpfmuskulatur sowie die Beckenbodenmuskeln durch gezielte Übungen stimuliert.
  3. Die Entspannungsphase wird zum ausgiebigen Dehnen der zuvor beanspruchten Muskelgruppen genutzt. In diesem Teil werden die Atemfrequenz und der Belastungspuls kontrolliert durch spezielle Übungen wieder abgesenkt. Dies führt zur allgemeinen Steigerung des Wohlbefindens.

Es wird keine besondere sportliche Fitness vorausgesetzt. Es wird auf dem individuellen Leistungsniveau aufgebaut. Interessenten, die in regelmäßiger ärztlicher Behandlung sind, sollten vor Beginn des Kurses mit ihrem Arzt Rücksprache halten.

Bitte mitbringen: Sportbekleidung, Wasserflasche, Handtuch

Leitung: Cristina Pascu
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A-C: je 35,00, D: 28,00
Dauer: A-C: je 5 Kursstunden, 5 Treffen, D: 4 Kursstunden, 4 Treffen
Kursnummer: 18148
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mi
10.01.2018
 bis 
Mi
07.02.2018
 — 17:30 bis 18:30 Uhr
B: 
Mi
14.02.2018
 bis 
Mi
14.03.2018
 — 17:30 bis 18:30 Uhr
C: 
Mi
11.04.2018
 bis 
Mi
09.05.2018
 — 17:30 bis 18:30 Uhr
D: 
Mi
16.05.2018
 bis 
Mi
23.05.2018
 — 17:30 bis 18:30 Uhr
 
Mi
06.06.2018
 bis 
Mi
13.06.2018
 — 17:30 bis 18:30 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Focusing

In jeder Situation, zu jedem Thema bildet sich im Körper spontan ein Gefühl. Dieses ist oft so leise und subtil, dass es übersehen und übergangen wird. Im Focusing lernen wir, diesem Gefühl unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Es kann sich dann in einer Weise entfalten, die uns neue, hilfreiche Erkenntnisse und weiterführende Entwicklungen ermöglicht. Focusing ist z.B. hilfreich, wenn man angespannt und unter Druck ist, etwas tun zu müssen, oder es schwer findet, Entscheidungen zu treffen, oder wenn man für Erwartungen von außen sensibler ist als für sich selbst. Wenn man Focusing erlernt hat, kann man sich damit selbst innerhalb kurzer Zeit gut zentrieren, aus Stress befreien, seine Gefühle klären und neue Orientierung in Lebens- bzw. Entscheidungsfragen gewinnen.
An diesen Abenden werden die sechs Schritte des Focusing vermittelt. Durch die praktische Arbeit mit ihnen lernen wir, sie jeweils individuell anzuwenden, so dass die Teilnehmer nach dem Kurs dann auch alleine oder im „partnerschaftlichen Focusing” mit Freunden oder Bekannten weiterhin die fruchtbare Wirkung erfahren können.

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 20,00
Dauer: je 3 Kursstunden
Kursnummer: 18102
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mi
10.01.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
B: 
Mi
14.02.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
C: 
Mi
14.03.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
D: 
Do
12.04.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
E: 
Do
17.05.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
F: 
Do
14.06.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr

Programm - Fortbildungen

Informationen zu Fortbildungen

Erkundigen Sie sich nach der Möglichkeit, einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie zu bekommen. Dadurch sind 50% Ermäßigung auf den Seminarpreis möglich! Wenden Sie sich dazu bitte an eine Volkshochschule (Weiterbildungsberatungsstelle) oder eine Industrie- und Handelskammer in Ihrer Nähe.
Infos unter: www.bildungspraemie.info


Ayurveda-Therapie-Ausbildung als Jahrestraining mit Zertifikat

Was immer wir selbst tun können, um unsere eigene Gesundheit zu stärken, wirkt besser als das, was andere für uns tun.
Ayurveda ist die älteste ganzheitliche Heilkunst der Menschheit. Und wer einmal eine Ayurveda-Kur erlebt hat, kennt das herrliche Gefühl, anschließend wie neu geboren zu sein.
Ayurveda hat eine eigene Anatomie, Physiologie und Pathologie. Daraus ergeben sich ein komplett anderes medizinisches Denken und entsprechend andere Maßnahmen, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Auch werden die Astrologie und Zeitaspekte wie Jahreszeit, Lebensabschnitt und Tageszeit einbezogen. Die Konstitution und die Individualität finden besondere Berücksichtigung.

In dieser Fortbildung wird vor allem die Anwendung der Ayurveda-Therapie gelehrt. Praktische Vermittlung der Heilpflanzen- und Heilmittellehre (Dravyaguna) sowie eigenes Ausprobieren und Sammeln von Erfahrungen sind die Kernelemente dieser Fortbildung.

Es werden unter anderem folgende Inhalte vermittelt:

  • Grundkenntnisse und Gesetzmäßigkeiten der ayurvedischen Lehre
  • Ayurvedische Ernährung als Heilmittel für ein gesundes Leben
  • Die gängigen philosophischen Systeme von Nyaya, Vaishesika, Mimamsa, Yoga, Sankhya und Vedanta
  • Behandlung der Marmapunkte (Vitalpunkte)
  • Massagen und andere Maßnahmen mit medizinierten hochwertigen Ölen
  • Pancakarma, die Reinigungsmaßnahmen des Körpers
  • Die ayurvedische Diagnose und das Erstellen von Behandlungskonzepten
  • Einblicke und Übungen aus dem Yoga, Meditation und Singen von Mantren

An jedem Wochenende wird geistige Arbeit und praktisches Tun kombiniert. Das Gelernte kann danach sofort umgesetzt werden.
Der Freitagabend ist der Meditation, dem Yoga, dem Singen und mentalem Einstimmen auf die Arbeit und auf das Thema des Wochenendes gewidmet.
Am ersten Kurswochenende werden wir uns einen Gesamtüberblick über die heilenden Möglichkeiten des Ayurveda erwerben und alle Themengebiete kurz anreißen. Diese werden dann im Laufe des Jahres spezifiziert, um weiter in die Tiefe vorzudringen.

Für die Teilnehmer wird es zwischen den Terminen Aufgaben für zuhause geben, um das Gelernte noch einmal zu vertiefen und offen gebliebene Fragen zu verdeutlichen, um Beobachtungen am eigenen Körper zu machen und um Selbsterfahrung zu sammeln. Dies alles wird dann beim nächsten Termin noch einmal aufgegriffen.

Wir werden gemeinsam kochen und essen, um dabei auch die praktische Seite der Ernährung kennenzulernen. Ayurvedische Ernährung ist wohlschmeckende Heilmedizin, die durch alle sechs Geschmacksrichtungen die Zunge verzaubert und das Verdauungssystem stärkt.
An den Unterrichtstagen beschäftigen wir uns intensiv mit den wichtigen Heilpflanzen der Ayurvedatherapie. Einige der großen Helfer finden wir bereits in unserem Gewürzregal.
Es wird immer wieder um eigene Erfahrungen mit den therapeutischen Möglichkeiten des Ayurveda gehen, um das Verstehen zu erleichtern.

Der große Vorteil dieser Fortbildung sind die kleinen Gruppen (max. 8 Teilnehmer). Hier kann sehr individuell auf jeden Einzelnen eingegangen werden. Jedes Modul kann einzeln gebucht werden.

Themen der Module:

Prinzipien und Grundlagen des Ayurveda
Was tut meinem Bauch gut? Verdauung und Stoffwechsel
Die Heilwirkung ayurvedischer Pflanzen (Dravyaguna)
Welche Lebensmittel fördern mein Wohlbefinden? Ernährungslehre
Fruchtbarkeit und gesunde Nachkommen
Rasayana, verjüngende Maßnahmen für ein erfrischtes Leben
Erkrankungen des Bewegungsapparates, Rheuma, Arthrose, Osteoporose
Die oberen Atemwege, Asthma, Bronchitis und Co
Die innere und äußere Qualität der Sinne

Kurszeiten: Fr 18:00-21:00, Sa 09:00-19:00, So 09:00-16:00 Uhr

Leitung: Anita Duda
Ort: Naturheilpraxis Anita Duda, Hattinger Str. 357, 44795 Bochum
Gebühr in EUR: je 380,00 + 20,00 für Verpflegung
Dauer: je 23 Kursstunden, 1 Wochenende
Kursnummer: 18FB03
E: 
Fr
02.11.2018
 bis 
So
04.11.2018
F: 
Fr
30.11.2018
 bis 
So
02.12.2018
G: 
Fr
18.01.2019
 bis 
So
20.01.2019
H: 
Fr
22.02.2019
 bis 
So
24.02.2019
I: 
Fr
22.03.2019
 bis 
So
24.03.2019
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Programm - Kreativität · Bildende Kunst

VEDIC ART - Intuitives Malen - Intensivkurs

”Vedic Art lehrt keinen das Malen. Nein! Vedic Art erinnert wie man malt. Vedic Art erinnert daran, wie Kunst geschaffen werden kann.”  (Curt Källman)

Vedic Art ist eine intuitive Malerei, die auf 17 Prinzipien der vedischen Kunst basiert. Sie hat ihre Wurzeln in der indischen Veda-Philosophie. Entwickelt hat diese Methode der schwedische Künstler Curt Källman (1938-2010).

Ziel ist es, das Vertrauen in unsere eigene Intuition wieder zu finden. Denn, während des Malens wird die rechte Gehirnhälfte aktiviert, die unter anderem für unsere Kreativität, Eingebung und Schöpfungskraft zuständig ist. Der Workshop bietet die Freiheit mit Farben, Formen und Materialien zu spielen und dabei in der Stille sich auf eine innere Reise zu sich selbst zu begeben. Vedic Art kann helfen, das Leben besser zu gestalten und das eigene Potenzial im Privat- aber auch im Berufsleben zu finden.

Diese Wochenendseminare sind offen für alle, die dem Wunsch und der Intuition nach der inneren Selbstverwirklichung folgen möchten und bereit sind, sich auf diesen Prozess einzulassen. Sie richten sich an jeden, der gerne malt oder schon immer malen wollte. Professionellen Künstlern bieten sie die Möglichkeit, die eigene Kreativität zu erweitern.
Finde Deine eigene Kreativität und entdecke Dich neu mit VEDIC ART !

A+C: Prinzipien 1-9
B+D: Prinzipien 10-17
Die Module A und B sowie C und D finden jeweils zeitgleich statt, jeweils Fr 16:00-20:00, Sa 10:00-18:00, So 10:00-18:00 Uhr

Folgende Materialen werden für den Workshop benötigt (bitte mitbringen):

  • Notizblock und Kugelschreiber
  • Zeichenblock / Malblock A3
  • Sechs bis zehn Leinwände auf Keilrahmen (von sehr klein bis sehr groß, ganz nach Geschmack)
  • Ein Pinselset - unterschiedliche Stärken
  • Acrylfarben - verschiedene Farben (je Minimum 100ml, bitte keine Ölfarben oder Farben in Spraydosen)
  • Hilfsmittel für Strukturen z.B. Seidenpapier, Papier, Schnüre, Reis, Sand, Steine, Knöpfe, Federn, Blätter, Blumen - alles, was gefällt
  • Kleber
  • Palette oder Plastikteller zum Mischen der Farben
  • Bequeme Kleidung, die auch Farbe verträgt
  • Eventuell Einmalhandschuhe
  • Verpackungsmaterial - Folie, Papier, Tesafilm - um die fertigen Bilder zu transportieren
Leitung: Beata Glatthaar
Ort: Künstlerhof Lavesum, Am Friedhof 25, 45721 Haltern am See
Gebühr in EUR: je 180,00
Dauer: je 23 Kursstunden, 1 Wochenende
Kursnummer: 18155
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Fr
09.02.2018
 bis 
So
11.02.2018
B: 
Fr
09.02.2018
 bis 
So
11.02.2018
C: 
Fr
13.04.2018
 bis 
So
15.04.2018
D: 
Fr
13.04.2018
 bis 
So
15.04.2018

Programm - Lebensgestaltung

Lebe schmerzfrei mit Sinaloca© - Familienaufstellungen

Familienaufstellungen sind eine hochwirksame Methode, um hinter das Schmerzsymptom zu schauen und es zu lösen. Ursachenforschung sozusagen. Egal, ob die Schmerzen körperlich oder emotional sind, egal, ob sie akut oder chronisch sind. Es gilt, die Ursache zu finden und sie zu lösen.

Machen Sie als Stellvertreter mit und spüren Sie, wie wirkungsvoll diese besondere Methode ist. Sie steht unter dem Motto: „Es darf leicht, heiter und lösend sein.” Erleben Sie, wie Ihre Symptome sich verringern und gewinnen Sie Frieden und Einsicht. Ziel ist es immer, die vorhandene Blockade zu dem jeweiligen Thema zu finden und zu lösen.

Eine eigene Sinaloca©-Aufstellung ist möglich. Ihre Anfrage richten Sie bitte direkt an die Kursleitung (Tel.: 02302-2800525, Kosten: 420,00 EUR).

Leitung: Simone Lorenz
Ort: Heilpraxis JETZT, Geschwister-Scholl-Str. 5, 58453 Witten
Gebühr in EUR: je 40,00
Dauer: je 6 Kursstunden
Kursnummer: 18104
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Fr
12.01.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr
B: 
Fr
09.02.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr
C: 
Fr
16.03.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr
D: 
Fr
13.04.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr
E: 
Fr
11.05.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr
F: 
Fr
08.06.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr
G: 
Fr
06.07.2018
 — 17:00 bis 22:00 Uhr

Programm - Natur erleben · Geomantie

Erneuerung der Friedensmatrix - Vortrag

Friedenswerkstatt 2018

Vortrag von Marco Pogacnik zum Thema Friedenswerkstatt.

Information: Für Teilnehmer der Friedenswerkstatt am Samstag/Sonntag (Kurs 18307) ist der Vortrag kostenlos.

Leitung: Marko Pogacnik
Ort: Jesuitenschloss, Jesuitenschloss 1, 79249 Merzhausen/ Freiburg
Gebühr in EUR: 10,00
Dauer: 2 Kursstunden
Kursnummer: 18306
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Fr
13.04.2018
 — 19:30 bis 21:00 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Abenteuer Intimität für Paare

Bist du bereit, deinen Partner jeden Tag neu zu sehen?
Fühlst du dich frei in einer verbindlichen Beziehung?
Träumst du von Sex, der jeden Monat befriedigender wird?
Willst du die Endlosschleife sich wiederholender Konflikte durchbrechen?
Dann laden wir dich ein, neue Inspirationen für deine Beziehung zu bekommen auf erotischer, emotionaler und spiritueller Ebene.
Eines der tiefsten Bedürfnisse des Menschen ist, gesehen zu werden. Nicht nur ein Blick auf die Oberfläche, sondern erkannt zu werden in der Essenz seines Wesens. In einer intimen Beziehung kannst du dies wunderbar üben: auf der physischen Ebene in Zärtlichkeit und Sex, auf der emotionalen Ebene in Gefühlen und auf der spirituellen Ebene in Visionen und Intuition.

Bitte beachten Sie: Alle Termine sind einzeln buchbar. Termine A bis C und E und F sind jeweils montags von 19:00-22:00 Uhr, nur der D Termin ist an einem Samstag, ganztägig, von 09:00-17:00 Uhr.

Aufgeräumt durch den Alltag - Transparenz und Offenheit
Auf das halb volle Glas schauen - Dankbarkeit
Das unbekannte Glück statt des bekannten Elends - Schattenarbeit
Ein ganzes Universum in einer einzigen Berührung - Intimität, Zärtlichkeit, Sexualität
Sehen, was werden kann - Visionen
Ich bin ich und du bist du - Autonomie
Leitung: Mari Sawada Thomas Pedroli
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A-C+E-F: je 30,00; D: 70,00, A-F: 180,00
Dauer: je 4 Kursstunden
Kursnummer: 18109
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mo
29.01.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
B: 
Mo
12.02.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
C: 
Mo
12.03.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
D: 
Sa
14.04.2018
 — 09:00 bis 17:00 Uhr
E: 
Mo
14.05.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
F: 
Mo
11.06.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr

Programm - Natur erleben · Geomantie

Friedenswerkstatt - Erneuerung der Friedensmatrix

Ein Kunstprojekt für alle - mit Marco Pogacnik, UNESCO Künstler für den Frieden

Angesichts der sich vermehrenden Kriege um uns herum, der sich in das Gemüt der Menschen einschleichenden Angst vor Terroranschlägen und der fehlleitenden politischen Entscheidungen, die die Eskalation der gesellschaftlichen Ungerechtigkeit unterstützen, sollte unbedingt und sofort an der Umwandlung der verdrehten Muster gearbeitet werden, die konfliktfördernd, kriegstreibend und Frieden verneinend unter der Menschheit wirken.

Es kann keinen dauerhaften Frieden auf unserem Heimatplaneten geben, wenn die Urbilder des Friedens mit der Erde, mit ihren Lebensreichen und des Friedens unter Menschen, Völkern und Religionen nicht erneuert werden. Lasst uns künstlerisch kreativ an der Erneuerung der Friedensmatrix arbeiten, die in der Erinnerung der Erde verankert pulsiert! Letztlich liegt der Schlüssel zum Frieden und zur Erneuerung der Friedensmatrix in jedem von uns. Wie kann dieser aktiviert werden?

In der zweitägigen Werkstatt werden gemeinsam Impulse der Wandlung in Gang gesetzt, neue Zugänge zum Friedensthema ausgearbeitet und entsprechende Gaia Touch Übungen, Meditationen und Rituale als Gruppe ausgeführt.
In den Jahren 2015-2017 fanden Friedenswerkstätten in München, Berlin, Zürich, London, Linz und Paris statt und an einigen heiligen Orten: Mt. Saint Odile, Jerusalem, Externsteine, Tara in Irland.

Das Konzept der Friedenswerkstatt wurde in Deutsch/Englisch herausgegeben bei: Neue Erde Verlag: www.neue-erde.de   

Die Friedenswerkstatt wird auf Spendenbasis stattfinden. Für die Organisation (beinhaltet Reisekosten, Raummiete, Vorbereitung und Durchführung) berechnen wir eine Pauschale von 77,00 Euro. Um die engagierte Arbeit von Marko für die Erde zu unterstützen, werden Spenden gerne angenommen. Für die Teilnehmer der Friedenswerkstatt ist der Vortrag am Freitag (Kurs 18306) kostenfrei.

Verpflegung: Es besteht die Möglichkeit, für beide Werkstatttage ein vegetarisches Mittagessen für insgesamt 25,00 Euro mit zu buchen.

Eine Anmeldung ist nur über das Freie Bildungswerk möglich.

Für Rückfragen und Informationen bzgl. der Organisation vor Ort, wenden Sie sich bitte an: Jeannette Janda, jj@triargos-netzwerk.de.

Die Werkstatt wird durchgeführt als Kooperationsveranstaltung des Freien Bildungswerkes Bochum e.V. (www.fbw-bochum.de) und der Triargos Netzwerk GmbH (www.triargos.de) mit Unterstützung der Berufsbegleitenden Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V. (www.waldorfpaedagogik-ruhrgebiet.de) und in Zusammenarbeit mit dem Geomantiearbeitskreis Ruhrgebiet (Kontakt:Joachim Welz, mail@joachim-welz.de, und Andrea Roßlan-Brandt, RossiBrandt@posteo.de).

Leitung: Marko Pogacnik
Ort: Jesuitenschloss, Jesuitenschloss 1, 79249 Merzhausen / Freiburg
Gebühr in EUR: 77,00
Dauer: 15 Kursstunden
Kursnummer: 18307
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Sa
14.04.2018
 — 09:30 bis 17:30 Uhr
So
15.04.2018
 — 09:30 bis 15:00 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Kreise ziehen: Tanzend durch das Jahr

Mit einer Vielfalt von Kreistänzen (internationale Folklore, meditativer Tanz, neue und eigene Choreografien) können wir im Rhythmus der Jahreszeiten mitschwingen. Dadurch fördern wir die harmonisierenden Kräfte in uns und schaffen so eine Energiequelle für unseren Alltag.
An dieser Tanzreihe können alle teilnehmen, die Freude an Musik und Bewegung haben oder Anregungen für eigene Seminare aus dem Gesundheits- und Bewegungsbereich suchen. Außerdem ist sie vertiefende Praxis für die Ausbildung zur Lehrkraft für Kreistanz.

F:
Zwischen Himmel und Erde
G:
Sonnenfeuer
Leitung: Conny Foell
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 24,00
Dauer: je 4 Kursstunden
Kursnummer: 18302
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Sa
13.01.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
B: 
Sa
10.02.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
C: 
So
18.03.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
D: 
Sa
14.04.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
E: 
Sa
05.05.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
F: 
So
17.06.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr
G: 
Sa
14.07.2018
 — 14:00 bis 17:00 Uhr

Programm - Natur erleben · Geomantie

Entdecken der Herzkräfte und Drachenkräfte im Menschen und im Ruhrgebiet

Die Drachenkräfte sind Energien, die sich derzeit auf der Erde entfalten. Dies geschieht ganz ohne Zutun des Menschen. Bekannte Ursprungsorte dafür sind die Bosnischen Pyramiden und die Externsteine, aber es gibt auch Plätze im Ruhrgebiet.
Wir können diese frei werdenden Kräfte nutzen für produktive Kreativität, für neue soziale und pädagogische Impulse, gelebte Wahrheit und Authentizität und für eine neue Lebens- und Liebesqualität, die der Menschheit ein Stück weiter den Himmel auf die Erde holt. Oder wir folgen dem Weg einer Abwärtsspirale der Angst, Gewalt und Unterdrückung. Das hört sich vielleicht erschreckend polarisierend an. Es ist allerdings so, das die Menschheit an einem Scheideweg ihrer Entwicklung steht, und es gilt Bilanz zu ziehen und sich zu entscheiden. Die Ressourcen der Erde neigen sich dem Ende zu und es ist auf allen Ebenen ein Umdenken nötig. Was bringt ein egozentriertes gewaltsames Kämpfen um knapper werdende Ressourcen? Wir Menschen können uns jetzt innerlich neu ausrichten, jeder für sich und alle gemeinsam.
Die Entfaltung der (eigenen) Herzkräfte kann uns dabei unterstützen, den optimalen Weg einzuschlagen. Dann stehen uns die Drachenkräfte der Erde zur Verfügung, um schöpferisch tätig zu werden und nicht destruktiv zerstörend.
In diesem Sinne werden wir uns auf den Weg machen, um die entsprechenden Orte im Ruhrgebiet aufzusuchen.

Bitte mitbringen: geeignete Kleidung, Sitzunterlage, Schreibzeug und Verpflegung

Leitung: Joachim Welz
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: 120,00
Dauer: 11 Kursstunden, 2 Treffen
Kursnummer: 18124
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Sa
14.04.2018
 — 14:00 bis 18:00 Uhr
So
15.04.2018
 — 10:00 bis 15:00 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Biodanza

Gemeinsam das Leben tanzen!

Dieses Angebot richtet sich an alle, die Biodanza kennen lernen möchten sowie an diejenigen, die so oft wie möglich Biodanza tanzen möchten.

Biodanza stärkt unsere Lebenslust, beflügelt unser Miteinander und berührt alle Ebenen unseres Seins. Zu Musik aus aller Welt tanzen wir ohne feste Schrittfolge allein, zu zweit, in kleinen Gruppen oder gemeinsam zunächst zu lebhaften und anschließend zu stillen Tänzen. Wir fühlen unsere Lebenskraft, lassen uns in der Tiefe berühren und erleben innere Harmonie. Biodanza heißt übersetzt: Tanz des Lebens und wurde von dem chilenischen Anthropologen und Psychologen Rolando Toro vor rund 50 Jahren entwickelt. Er ist für alle Menschen jeden Alters geeignet, die Lust haben, sich zu Musik zu bewegen und offen für neue Erfahrungen sind. Besondere körperliche Fitness oder Tanzerfahrungen sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, rutschfeste Socken, etwas zu trinken und evtl. ein Sitzkissen für die Anfangsrunde.

Leitung: Sandra Baumann
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 18,00; für Teilnehmer des Montagskurses je 12,00
Dauer: A: 3 Kursstunden
Kursnummer: 18142
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Sa
06.01.2018
 bis 
Sa
06.01.2018
 — 18:00 bis 20:15 Uhr
B: 
So
15.04.2018
 bis 
So
15.04.2018
 — 18:00 bis 20:15 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Israelischer Volkstanz

Israelische Volkstänze sind eine Verbindung aus jüdischen und nicht jüdischen Volkstanzelementen. Nach der Gründung des israelischen Staates vor nunmehr 70 Jahren brachten die Zuwanderer Elemente aus ihren Emigrationsländern mit. So mischen sich osteuropäische, sephadische sowie lokale jüdische Elemente.
Wunderschöne Melodien voller Melancholie und Lebensfreude laden zum Mittanzen ein.

Leitung: Barbara Schulze
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 100,00
Dauer: je 20 Kursstunden, 10 Treffen
Kursnummer: 18144
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mo
08.01.2018
 bis 
Mo
05.03.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
 
Mo
19.03.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
B: 
Mo
16.04.2018
 bis 
Mo
14.05.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
 
Mo
28.05.2018
 bis 
Mo
25.06.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Biodanza-Kurs

Gemeinsam das Leben tanzen!

Dieses Angebot richtet sich an alle, die in einer festen, fortlaufenden Gruppe Biodanza tanzen und in ihren Alltag integrieren möchten.

Biodanza stärkt unsere Lebenslust, beflügelt unser Miteinander und berührt alle Ebenen unseres Seins. Zu Musik aus aller Welt tanzen wir ohne feste Schrittfolge allein, zu zweit, in kleinen Gruppen oder gemeinsam zunächst zu lebhaften und anschließend zu stillen Tänzen. Wir fühlen unsere Lebenskraft, lassen uns in der Tiefe berühren und erleben innere Harmonie. Biodanza heißt übersetzt: Tanz des Lebens und wurde von dem chilenischen Anthropologen und Psychologen Rolando Toro vor rund 50 Jahren entwickelt. Er ist für alle Menschen jeden Alters geeignet, die Lust haben, sich zu Musik zu bewegen und offen für neue Erfahrungen sind. Besondere körperliche Fitness oder Tanzerfahrungen sind nicht erforderlich.

Für Neueinsteiger haben wir den jeweils ersten Kursabend (Modul A und Modul C) als Entscheidungsmöglichkeit für die weitere Kursteilnahme (Modul B und Modul D) eingerichtet. Ein Quereinstieg ist nach Absprache mit der Kursleiterin evtl. möglich.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, rutschfeste Socken, etwas zu trinken und evtl. ein Sitzkissen für die Anfangsrunde.

Leitung: Sandra Baumann
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A+C: je 15,00; B+D: je 135,00
Dauer: A: 3 Kursstunden; B: 27 Kursstunden, 9 Treffen; C: 3 Kursstunden; D: 27 Kursstunden, 9 Treffen
Kursnummer: 18145
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mo
08.01.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
B: 
Mo
15.01.2018
 bis 
Mo
05.02.2018
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
 
Mo
19.02.2018
 bis 
Mo
19.03.2018
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
C: 
Mo
16.04.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
D: 
Mo
23.04.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
 
Mo
07.05.2018
 bis 
Mo
14.05.2018
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
 
Mo
28.05.2018
 bis 
Mo
04.06.2018
 — 19:15 bis 21:30 Uhr
 
Mo
18.06.2018
 bis 
Mo
09.07.2018
 — 19:15 bis 21:30 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Warum treffe ich immer den „falschen” Partner?

Warum entpuppt sich der neue Partner nach kurzer Zeit als Ebenbild des Verflossenen? Was können Sie daraus lernen?
Alltag, Stress, verletzte Gefühle, Prägungen aus der Kindheit, Enttäuschungen oder unterschiedliche Vorstellungen sind einige Beispiele, die Partnerschaften sehr belasten können. Diese Einflüsse nehmen die meisten unbewusst mit in die neue Beziehung.
Der Schlüssel zu einer erfüllenden Partnerschaft ist respektvoller Umgang miteinander und ehrliche verständnisvolle Kommunikation. Es ist möglich zu lernen, den Partner so zu lassen, wie er ist, und sich gleichzeitig gemeinsam weiter zu entwickeln. Leichte Übungen und die goldenen Regeln der Partnerschaft warten auf Sie, damit Sie endlich den „Richtigen” finden.

Vortrag
Workshop
Leitung: Michael Hütten
Ort: Heilpraxis JETZT, Geschwister-Scholl-Str. 5, 58453 Witten
Gebühr in EUR: A: 20,00; B: 120,00
Dauer: A: 3 Kursstunden; B: 8 Kursstunden
Kursnummer: 18116
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Di
17.04.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
B: 
Sa
19.05.2018
 — 11:00 bis 18:00 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Geh für Dich selbst - die Lösung liegt in Dir!

Dieser Kurs bietet einen geschützten Raum, in dem wir zu persönlichen Themen arbeiten, die uns gerade beschäftigen. Das können z.B. Konflikte mit Partnern, Kindern oder anderen Personen und auch Situationen sein. Wir ermöglichen das Ansehen des Konfliktes auf verschiedenen Ebenen und können so die Situation zum Wohle aller Betroffenen lösen, Potentiale erkennen und den nächsten Schritt sichtbar machen. Durch die Änderung des Blickwinkels können wir erkennen, dass die Lösung in uns liegt. In relativ kurzer Zeit kann nachvollzogen werden, was durch das nach außen zeigende Verhalten auf der Seelenebene gesehen bzw. ausgedrückt werden möchte.

Leitung: Joachim Welz
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je 15,00
Dauer: je 3 Kursstunden
Kursnummer: 18105
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mi
17.01.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
B: 
Mi
21.02.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
C: 
Mi
21.03.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
D: 
Mi
18.04.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
E: 
Mi
16.05.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
F: 
Mi
20.06.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr

Programm - Anthroposophie · Spiritualität

Die Goldene Pforte des Herzens - Erkenne wer Du wirklich bist

Einladung zur Herzmeditation

Wir haben einen Körper, mit dem wir uns identifizieren. Wir haben eine Geschichte zu diesem Körper, die wir mitgebracht haben, und die wir wie in einem Film ablaufen lassen und „erleben”. Unser Umfeld ist die Bühne, unsere Angehörigen, Eltern, Kinder usw. sind die Statisten, die wir brauchen, um die Geschichte zum Leben zu erwecken. Ihnen können wir die „Schuld” geben für das, was uns widerfährt und woraus wir dann wieder unsere Geschichte basteln. So geht es Leben für Leben. Bereits den alten Kulturen war das bekannt, und die Inder bezeichnen das als „Maya” - die Illusion. Das alles findet in unserem Kopf statt. Aber wer sind wir wirklich ohne diesen Körper und diese Geschichte? Diese Antwort finden wir in unserem Herzen.

Die Goldene Pforte repräsentiert unseren Zugang zu unserem Herzraum, der unsere Anbindung an die Schöpfung ist. Auf meditative Art und Weise können wir diesen Herzraum erfahren und über diese Anbindung alte Muster erkennen und transformieren. Wir nutzen dabei die Kraft des Feldes, das von der Gruppe aufgebaut wird. Wir wollen tief in uns selbst hineinschauen, um zu sehen, was wir brauchen, um in den eigenen Frieden zu gelangen. Wir kreisen unser aktuelles Thema ein und nehmen es mit in die Meditation in unseren Herzraum. Auf diesem Weg kann Heilung in uns entstehen und wir können erkennen, wer wir wirklich sind. Wir können den inneren Frieden in uns finden und nach außen tragen und aus ihm heraus unser Leben gestalten.

Leitung: Joachim Welz
Ort: Praxis für Psychotherapie & Geomantie, Freiligrathstr. 3, 44791 Bochum
Gebühr in EUR: je 15,00
Dauer: je 3 Kursstunden
Kursnummer: 18132
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Do
18.01.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
B: 
Do
15.02.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
C: 
Do
15.03.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
D: 
Do
19.04.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
E: 
Do
17.05.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
F: 
Do
21.06.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr

Programm - Natur erleben · Geomantie

Die Kraft aus dem Ursprung - Geomantie des Ruhrgebiets

Eine grundlegende Basis für die dynamische und expansive Entwicklung des Ruhrgebiets ist in der landschaftsgeographischen Struktur und in den energetischen Kraftzentren des Ruhrgebiets wiederzufinden.
In der Geomantie beschäftigt man sich mit der Verbindung des Menschen zu seiner Region und zur Erde. Dabei werden die Kräfte der Natur und der Einfluss durch die Besiedlung des Menschen, die im Ruhrgebiet zusammen auf uns einwirken, beschrieben und entschlüsselt.
Die Entstehung der alten Stadtzentren und Wegesysteme, wie z.B. am Hellweg Essen, Bochum oder Dortmund, sind auf Energiestrukturen der Landschaft zurückzuführen. Darüber hinaus stellen die spirituellen und heiligen Orte des Ruhrgebiets, wie z.B. in Essen-Werden, Bochum-Stiepel oder Dortmund-Hohensyburg und der Halterner Annaberg, eine wichtigste Basis der Identität und Entwicklung dieser Region dar. Auch die industrielle Entwicklung des Ruhrgebiets, von der Ruhr bis zur Lippe, hat ihren Ursprung in den geomantischen Aspekten der Landschaft.
In der Anwendung dient die praktische Geomantie auch zur Stärkung der inneren Seelenkraft und für eine individuelle Erfahrung der Ganzheit dieser Erde.

Leitung: Reiner Padligur
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: 15,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 18125
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Do
19.04.2018
 — 19:00 bis 21:30 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Focusing und das Innere Team

Durch innere Prozesse Klärung, Selbstbewusstsein und Entscheidungskraft fördern

Die Arbeit mit dem Inneren Team bezieht sich auf die allgemein menschliche Erfahrung, dass wir uns in bestimmten Lebensfragen zwischen verschiedenen inneren Tendenzen oder Stimmen hin- und hergerissen fühlen. Wir finden in uns verletzliche und/oder wütende innere Kinder, Elternstimmen wie innere Kritiker oder Perfektionisten, aber auch souveräne Anteile, die mit Selbstbewusstsein und Einfühlsamkeit, mit Unterscheidungskraft und Konfliktfähigkeit die verschiedensten Situationen meistern können. Dadurch, dass in der Arbeit mit dem Inneren Team jede Stimme für sich gehört wird, kann sie sich zunächst einmal entfalten und differenzierter äußern, ohne dass wir ihr deshalb nachgeben müssten. Wir müssen nicht mehr gegen eine der Tendenzen ankämpfen, sondern verstehen sie, ihre Gründe und ihre relative Berechtigung in tieferer Weise. Die verschiedenen Anteile in uns brauchen jeweils eine andere Art des Umgangs mit ihnen, den wir in diesem Kurs erlernen. Innere Kinder brauchen eine Zuwendung, die auf ihre Bedürfnisse eingeht. Problematischen Elternstimmen gegenüber lernen wir, uns freundlich, aber bestimmt abzugrenzen.
Die Arbeit mit der Methode des Focusing unterstützt diese inneren Prozesse. Bestehende Blockaden können sich so auflösen. Recht bald wird es dann auch möglich, gute Lösungen für unsere Fragestellungen zu finden.

A+C+I: Einführungsvortrag mit Gespräch
B+D+F+H+J: Kurs
E+G: Einzelabend

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A+C+I: kostenlos; B+D: je 60,00, E+G: je 30,00, F: 120,00; H+J: je 90,00
Dauer: A+C+I: je 1 Kursstunde; B+D: je 9 Kursstunden, 3 Treffen, E+G: je 4 Kursstunden, F: 16 Kursstunden, 4 Treffen, H+J: 12 Kursstunden, 3 Treffen
Kursnummer: 18107
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Do
18.01.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 20:15 Uhr
B: 
Do
25.01.2018
 bis 
Do
08.02.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
C: 
Do
22.02.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 20:15 Uhr
D: 
Do
01.03.2018
 bis 
Do
15.03.2018
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
F: 
Do
19.04.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Do
03.05.2018
 bis 
Do
17.05.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
G: 
Mi
23.05.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
E: 
Mi
06.06.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
H: 
Do
07.06.2018
 bis 
Do
28.06.2018
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
I: 
Mi
20.06.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 20:15 Uhr
J: 
Mi
11.07.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Do
12.07.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Do
19.07.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 19:00 bis 22:00 Uhr

Programm - Bildungsurlaube

Informationen zum Bildungsurlaub

Mit dem Bildungsurlaub fördert der Staat die Initiative von Arbeitnehmern zum lebenslangen Lernen. Eine Woche oder mindestens drei Tage lang lernen, neue Erkenntnisse gewinnen - beurlaubt von der Arbeit. Die Kosten teilen sich Arbeitnehmer (Seminargebühren) und Arbeitgeber (Lohnfortzahlung). Arbeitnehmer können beim Bildungsurlaub selbst die inhaltlichen Schwerpunkte ihrer Weiterbildung festlegen. Infos unter: www.bildungsurlaub.de

Erkundigen Sie sich außerdem nach der Möglichkeit, einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie zu bekommen. Dadurch sind 50% Ermäßigung auf den Seminarpreis möglich! Wenden Sie sich dazu bitte an eine Volkshochschule (Weiterbildungsberatungsstelle) oder eine Industrie- und Handelskammer in Ihrer Nähe.
Infos unter: www.bildungspraemie.info

Das Freie Bildungswerk Bochum ist eine nach den § 9 und § 10 Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) NRW anerkannte Einrichtung.

Eine Besonderheit des Bildungsurlaubsgesetzes von NRW ist es, dass die Veranstalter anerkannt werden, nicht die einzelnen Veranstaltungen.

Es gibt Anerkennungen für Bildungsurlaube auch in anderen Bundesländern, weitere Informationen erhalten Sie Anfrage.

Eine Übersicht der anerkannten Bildungseinrichtungen finden Sie hier (Seiten des Bildungsministeriums).

 


Fortbildung Focusing und Arbeit mit dem Inneren Team

Zwei der interessantesten und fruchtbarsten Methoden der Begleitung anderer Menschen werden in dieser Fortbildung kombiniert.

Im Focusing lernen wir, dem Gefühl unsere Aufmerksamkeit zu schenken, welches sich in jeder Situation, zu jedem Thema im Körper bildet. Es kann sich dann in einer Weise entfalten, die uns neue, hilfreiche Erkenntnisse und weiterführende Entwicklungen ermöglicht. In diesem Bildungsurlaub werden die sechs Schritte des Focusing vermittelt. Durch die praktische Arbeit mit ihnen lernen wir, sie jeweils individuell anzuwenden, sowohl in der Arbeit mit uns selbst, wie auch mit den Menschen, die wir in Beratung, Coaching oder Therapie begleiten.

In der Arbeit mit dem Inneren Team geben wir den inneren Stimmen Raum, die uns in bestimmten Lebensfragen in unterschiedliche Richtungen ziehen wollen. Fast in jedem Fall können wir bei diesen Kräften positive Absichten entdecken, die uns Wertvolles zu vermitteln haben. Es zeigen sich schließlich Wege, wie zunächst unvereinbar erscheinende Gegensätze verbunden werden können. In dieser Fortbildung wird die Arbeit mit dem Inneren Team durch die praktische Anwendung auf die eingebrachten Themen der Teilnehmer vermittelt.

Die Teilnehmer werden nachvollziehbar erleben können, wie je nach Situation entweder das Focusing oder die Arbeit mit dem Inneren Team oder auch eine Kombination der beiden Methoden am fruchtbarsten ist.

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: je: 350,00
Dauer: 40 Kursstunden, 5 Tage
Kursnummer: 18BU07
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Mo
23.04.2018
 bis 
Fr
27.04.2018
 — 09:30 bis 16:30 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Yoga für Anfänger

Yoga ist ein Übungsweg, auf dem der ganze Mensch angesprochen wird, d. h. der Körper, der Atem und der Geist.

In diesem Kurs werden einfache Übungen und Übungsreihen geübt. Die Yogaübungen werden dynamisch, im Besonderen in Verbindung mit dem Atem und in sinnvoll aufeinander aufbauenden Schritten durchgeführt. Ein dynamisches Umgehen mit den Asanas (Übungen) verändert unsere Bewegungsmuster in eine positive Richtung, so dass Muskeln, Faszien und Gelenke gut koordiniert und auf eine gesunde Weise bewegt werden. Die Übungsreihen sind fließend und sanft aufeinander aufgebaut. So haben die Übenden die Möglichkeit, die Asanas achtsam durchzuführen und ganz bewusst zu spüren, was sie tun, wie sie es tun und wie es ihnen dabei geht. Ein solches Üben hat eine positive Wirkung auf der körperlichen und mentalen Ebene. Das heißt, dieses Üben führt zu mehr Gesundheit, Beweglichkeit, Entspannung, Gelassenheit, Körperbewusstsein, psychischem Wohlbefinden und Bei-Sich-Sein.

Bitte mitbringen: Yogamatte, evtl. eine Decke, bequeme Kleidung.

Leitung: Elke Himmighofen
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A+C+D: je 50,00; B: 60,00
Dauer: A: 10 Kursstunden, 5 Treffen; B: 12 Kursstunden, 6 Treffen; C: 10 Kursstunden, 4 Treffen; D: 10 Kursstunden, 5 Treffen
Kursnummer: 18143
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Mo
08.01.2018
 bis 
Mo
05.02.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
B: 
Mo
12.02.2018
 bis 
Mo
19.03.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
C: 
Mo
23.04.2018
 bis 
Mo
14.05.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
 
Mo
28.05.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 17:00 bis 18:30 Uhr
D: 
Mo
11.06.2018
 bis 
Mo
09.07.2018
 — 17:00 bis 18:30 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Yin Yoga - Faszien Yoga dienstags

Yin Yoga ist ein sehr entspannender Yoga-Stil. Durch das lange Verweilen in den Positionen wird neben dem Muskel- und Bandapparat auch das tiefe Bindegewebe, die Faszien, nachhaltig gedehnt, die Gelenke geöffnet und der Energiefluss im Körper harmonisiert. Sind die Faszien verklebt, leidet die Gelenkigkeit und Beweglichkeit. Dies erhöht das Risiko für Fehlhaltungen und Schmerzen. Daher ist es wichtig, die Faszien geschmeidig und elastisch zu halten.

Die ausgewählten Übungen wirken stressreduzierend und regenerierend. Fokussiert werden diejenigen Bereiche des Körpers in denen häufig die Ursprünge körperlicher und seelischer Verspannungen liegen. Somit hat Yin Yoga einen sehr heilsamen und lösenden Effekt, der sofort spürbar ist. Gleichzeitig ist Yin Yoga eine sehr stille und meditative Praxis. Die Wirkungen der Yogastellungen (Asanas) werden durch das lange Halten vollständig erfahrbar. Sind die Gedanken zur Ruhe gebracht, kann sich intuitives Wissen leicht entfalten. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen zum Entspannen und Genießen eingeladen.
Bitte mitbringen: eine Yogamatte, zwei Kissen (Yoga- oder Sofakissen bzw. Nackenrolle) und eine Decke.

Leitung: Claudia Geldner
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A+B+D: je 72,00; C: 60,00
Dauer: je 12 Kursstunden, 6 Treffen
Kursnummer: 18146
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Di
09.01.2018
 bis 
Di
13.02.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
B: 
Di
20.02.2018
 bis 
Di
06.03.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
 
Di
20.03.2018
 bis 
Di
03.04.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
C: 
Di
24.04.2018
 bis 
 
00.00.0000
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
 
Di
08.05.2018
 bis 
Di
29.05.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
D: 
Di
05.06.2018
 bis 
Di
10.07.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Spirituelle Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation

Der Prozess der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg ist viel mehr als eine Kommunikationstechnik. Sie ist eine Art des Umgangs miteinander, der eine spirituelle Haltung zugrunde liegt. Wir beschäftigen uns mit Marshall B. Rosenbergs tief gehenden Überzeugungen im Zusammenhang mit Spiritualität, den Vorstellungen von Gott und seinen Ansichten über Liebe.

Leitung: Ulrike Fehling
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: 25,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 18117
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Di
24.04.2018
 — 19:00 bis 21:30 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

(Mit) Leichtigkeit leben

Einführung in die F.M. AlexanderTechnik

"Wenn du die Absicht hast, Dich zu erneuern, tu es jeden Tag”
                                          Konfuzius (chin. Philosoph 551 - 479)

Die AlexanderTechnik ist eine praktische Methode, die Prinzipien von Koordination, Wahrnehmung und Bewegung zu erforschen.

Wussten Sie, dass jeglicher Muskelaktivität ein Gedanke voran steht? Egal ob wir liegen, stehen oder gehen, anhalten, uns setzen oder aufstehen wollen, unser Körper ist schon bereit, die Bewegung auszuführen. Dieser „Autopilot” ist hilfreich, birgt aber so manches Bewegungsmuster in sich, das nicht der ursprünglichen Funktionsweise entspricht. So arbeiten übermäßige Kraftausübung und gebremste Aktivität nebeneinander.

In diesem Kurs gehen wir auf Entdeckungsreise nach der Leichtigkeit des Seins.

  • Wahrnehmungsübungen: Die Stille im erweiterten Aufmerksamkeitsfeld
  • Bodymapping: Erfahrbare Anatomie
  • Bewegungssequenzen: Den ganzen Körper nutzen
  • Neuausrichtung: Innehalten und Directions

Alle Termine innerhalb eines Kurses sind auch einzeln buchbar.

Leitung: Irene Schlump
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A: 36,00; B+D: je 60,00; C: 48,00; Einzeltermin: 15,00
Dauer: je 10 Kursstunden, 5 Treffen
Kursnummer: 18152
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Do
01.02.2018
 bis 
Do
15.02.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
B: 
Do
22.02.2018
 bis 
Do
22.03.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
C: 
Do
26.04.2018
 bis 
Do
03.05.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
 
Do
17.05.2018
 bis 
Do
24.05.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr
D: 
Do
07.06.2018
 bis 
Do
05.07.2018
 — 18:00 bis 19:30 Uhr

Programm - Fortbildungen

Informationen zu Fortbildungen

Erkundigen Sie sich nach der Möglichkeit, einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie zu bekommen. Dadurch sind 50% Ermäßigung auf den Seminarpreis möglich! Wenden Sie sich dazu bitte an eine Volkshochschule (Weiterbildungsberatungsstelle) oder eine Industrie- und Handelskammer in Ihrer Nähe.
Infos unter: www.bildungspraemie.info


Fortbildung zur Lehrkraft für Kreistanz

Kreistänze sind in allen Kulturen zu finden. Sie sind durch beschwingte Schrittfolgen leicht zu erlernen, verbinden eine Personengruppe sofort spürbar miteinander und können überall eingesetzt werden: in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Erwachsenenbildung, in der Arbeit mit Senioren, im gesamten Wellness- und Fitnessbereich, in Kur- und Rehakliniken und zur Salutogenese. Kreistänze eignen sich als verbindender Auftakt oder am Ende von Seminaren, da sie ein gemeinsames Erleben schaffen - ohne Konkurrenz und Hierarchie.

Zielgruppe: Diese Fortbildungsreihe richtet sich vorzugsweise an Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen, dem Sport- und Fitnessbereich und an Menschen, die mit Gruppen jeglicher Art, in Schulen, Kirchengemeinden oder anderen pädagogischen oder therapeutischen Zusammenhängen arbeiten. Darüber hinaus sind natürlich alle, die ein neues, lustvolles Tanzerlebnis kennen lernen wollen, herzlich eingeladen!

Die Fortbildung umfasst 5 Wochenenden mit je 15 Kursstunden sowie ein Wochenende mit 12 Kursstunden für die Abschlussprüfung. Sie endet mit dem Zertifikat Lehrkraft für Kreistanz. Die Teilnehmer erwerben die Befähigung, die Tänze inhaltlich und methodisch weiterzugeben.

A: Basiskurs (Entscheidungswochenende)

  • Fundierte Vermittlung vielfältiger Tänze (meditativer Tanz, Tänze der Völker)
  • Erarbeiten eines kleinen Tanzrepertoires für das eigene Berufsleben
  • Tanzdidaktik und Tanznotation
  • Hilfen beim „stressfreien” Anleiten von Tänzen

B: Teil I

  • Tänze im Jahreskreislauf: Herbst-Winter
  • Tänze als Anfangs- und Schlussritual
  • Tanzdidaktik und Tanznotation, Reflexion von Einsatzmöglichkeiten

     Teil II

  • Tänze im Jahreskreislauf: Winter-Frühling
  • Tänze der Völker: Symbolgehalt, politische und kulturelle Hintergründe
  • Tänze für Feste und Feierlichkeiten
  • Tanzen und Singen
  • Rhythmik, Didaktik und Tanznotation

     Teil III

  • Tänze im Jahreskreislauf: Frühling-Sommer
  • Tänze zum Lebensweg und Lebensübergängen
  • Tanzen im Freien
  • „Lustvoll Gruppen leiten”, Tanznotation

     Teil IV

  • Tänze im Jahreskreislauf: Sommer-Herbst
  • Das Heilende im Tanz: Bachblüten und andere meditative Tänze
  • Entwicklung und Festigung der Identität des Tanzleiters
  • Tanzdidaktik und Tanznotation, Reflexion von Einsatzmöglichkeiten

     Teil V Abschlussprüfung

  • Erwerb des Zertifikats Lehrkraft für Kreistanz

Es ist möglich, zunächst nur das Modul A zu buchen und sich anschließend erst zu entscheiden, ob man die gesamte Fortbildung belegen möchte. Umgekehrt kann auch die Kursleiterin nach dem Entscheidungswochenende feststellen, dass die Voraussetzungen für den weiteren Besuch der Fortbildung nicht gegeben sind. Begrenzte Teilnehmerzahl.

A: 23.02.-25.02.2018
B: 27.04.-29.04., 29.06.-01.07., 31.08.-02.09., 26.10.-28.10.2018,
01.12.-02.12.2018
Fr 17:00-19:30, Sa 10:00-16:00, So 09:30-14:00 Uhr

Leitung: Conny Foell
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Gebühr in EUR: A: 180,00; B: 800,00
Dauer: A: 15 Kursstunden, 3 Treffen; B: 72 Kursstunden, 5 Wochenenden
Kursnummer: 18FB02
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Fr
23.02.2018
 — 17:00 bis 19:30 Uhr
 
Sa
24.02.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
 
So
25.02.2018
 — 09:30 bis 14:00 Uhr
B: 
Fr
27.04.2018
 — 17:00 bis 19:30 Uhr
 
Sa
28.04.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
 
So
29.04.2018
 — 09:30 bis 14:00 Uhr
 
Fr
29.06.2018
 — 17:00 bis 19:30 Uhr
 
Sa
30.06.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
 
So
01.07.2018
 — 09:30 bis 14:00 Uhr
 
Fr
31.08.2018
 — 17:00 bis 19:30 Uhr
 
Sa
01.09.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
 
So
02.09.2018
 — 09:30 bis 14:00 Uhr
 
Fr
26.10.2018
 — 17:00 bis 19:30 Uhr
 
Sa
27.10.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
 
So
28.10.2018
 — 09:30 bis 14:00 Uhr
 
Sa
01.12.2018
 — 17:00 bis 19:30 Uhr
 
So
02.12.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr

Programm - Körper und Bewegung

Manchmal steht man sich selbst im Weg - dann muss man um sich herumgehen

In diesem Workshop rund ums Thema: Theater! - Spielen! wollen wir Wege finden, um mit uns selbst und mit anderen Theater zu spielen. Eine achtsame Suche nach dem Schauspieler, Regisseur und Geschichtenerzähler in uns. Und es wird eine ziemlich fröhliche Suche werden, denn über das Lachen finden wir die Wege schneller - und zudem macht es mehr Spaß.
Es kann trotzdem sein, dass wir uns selbst dort begegnen, wo wir gerne „nein” sagen - dann gehen wir eben woanders lang, denn „manchmal steht man sich eben selbst im Weg!"

Mit Hilfe von verschiedenen Theatertechniken begegnen wir über die Freude an der Bewegung neuen Körpererfahrungen, lernen uns selbst ein wenig mehr kennen (und genießen) und erleben den besonderen Augenblick auf der Bühne. Durch die Gestaltung eines eigenen Stückes erweitern wir unseren Möglichkeitsspielraum. Unsere Stärken und Schwächen werden uns den kreativen Weg weisen.
Ziel ist es, den Boden für die Entwicklung unserer Fähigkeiten zu bereiten und den Körper dabei als Werkzeug zu nutzen und unserer Kreativität auf die Spur zu kommen.

Bitte mitbringen: Decke, bequeme Kleidung, eine Kleinigkeit für das gemeinsame Pausenbuffet

Leitung: Bernd Staklies
Ort: Tigerpalast Herne, Heisterkamp 62, 44652 Herne
Gebühr in EUR: 150,00
Dauer: 14 Kursstunden, 2 Treffen
Kursnummer: 18154
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
Sa
28.04.2018
 — 11:00 bis 17:00 Uhr
So
29.04.2018
 — 10:00 bis 16:00 Uhr

Programm - Musik und Gesundheit

Vision Sounds - Deep Flow - Deep Breath

Konzert, Heil-, Trance-, Tiefenentspannungs-, Schamanische-Reise-, Meditations-, Klang- und Atem-Abende

Marc Iwaszkiewicz ist ein Meister des meditativen, magischen und mystischen Spiels mit Klängen. Mit Instrumenten wie Gongs, Klangschalen, Didgeridoo, Gongtrommel, Tanpura, Shruti Box, Koto und Obertongesang erschafft er fantastische Klangwelten. Er öffnet durch seine Musik ein Klang- und Energiefeld, welches Körper, Seele und Geist in einen tiefen Zustand des Gleichgewichts bringt. In diesem zentrierten, wohlgestimmten Raum werden sämtliche Kraftfelder der Besucher angesprochen, gereinigt und mit neuen Energien gefüllt. Kleine einfache Atem- und Gedankenübungen vervielfältigen die positiven, klärenden, heilenden und lösenden Wirkungen der Schwingungen.

Es wird empfohlen, das „Baden in Klängen” im Liegen zu erleben.
Bitte mitbringen: Decken und Kissen.

Hier ein Video von Marc Iwaszkiewicz

Meditatives Konzert Freies Bildungswerk Bochum

Leitung: Marc Iwaszkiewicz
Ort: A-C: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum;
D-G: Lutherkirche am Stadtpark, Klinikstr. 10, 44791 Bochum
Gebühr in EUR: je 20,00 (ermäßigt 15,00)
Dauer: je 2 Kursstunden
Kursnummer: 18301
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!

Informieren Sie sich per Telefon oder E-Mail ob eine Warteliste existiert!
Kurs drucken
A: 
Fr
26.01.2018
 — 20:15 bis 21:45 Uhr
B: 
Sa
24.02.2018
 — 20:15 bis 21:45 Uhr
C: 
Fr
23.03.2018
 — 20:15 bis 21:45 Uhr
D: 
Mo
30.04.2018
 — 19:30 bis 21:00 Uhr
E: 
Di
29.05.2018
 — 19:30 bis 21:00 Uhr
F: 
Do
28.06.2018
 — 19:30 bis 21:00 Uhr
G: 
Do
12.07.2018
 — 19:30 bis 21:00 Uhr