Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Anmeldung

Fortbildung Coaching

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 1.440,00
Dauer: 113 Kursstunden, 17 Termine
Kursnummer: 21FB05
So
27.03.2022
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
So
24.04.2022
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
So
22.05.2022
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
So
19.06.2022
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
Eine Beschreibung des Kurses befindet sich am Ende dieser Seite.
Bitte geben Sie die notwendigen Daten zur Reservierung an (*):
Locked     ( Ihre Daten werden über eine sichere Verbindung übertragen! )
Anrede
Titel
Vorname*
Nachname*
Email (wenn vorhanden, Sie können Ihre Anmeldung auch am Ende ausdrucken)

Bitte geben Sie eine oder mehrere Telefonnr. an damit wir Sie bei Bedarf erreichen können!*

Telefon (privat)
Telefon (dienstl.)
Telefon (mobil)
Straße / Nr.*
 
PLZ*
Ort*
Weitere Personen anmelden!
Vorname
Nachname
PLZ oder Ort
Vorname
Nachname
PLZ oder Ort
Vorname
Nachname
PLZ oder Ort
Bitte geben Sie hier Mitteilungen an das FBW ein!
Zahlung durch:
Lastschrift
Lastschrift (Die Daten sind bereits bekannt oder werden nachgereicht!)

Die Kursgebühr ziehen wir kurz nach Beginn des Kurses ein!
Kontoinhaber (wenn abweichend von angemeldeter Person)
 
IBAN (Leerstellen erlaubt)
Hiermit erteile ich das SEPA-Lastschriftmandat und ermächtige das Freie Bildungswerk Bochum, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Freien Bildungswerk Bochum auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Ich habe die AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere sie.
 Freiwillige Angabe: Ich bin damit einverstanden, dass das Freie Bildungswerk Bochum e.V. mir regelmäßig Informationen zum Kursangebot per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber dem Freien Bildungswerk Bochum e.V. widerrufen.

Fortbildung Coaching

Coaching als die Kunst, andere Menschen in ihren Lebensfragen in hilfreicher Weise zu begleiten und in ihrer Entwicklung zu fördern, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Wir brauchen dazu neben psychologischem Wissen und methodischer Kompetenz auch Fähigkeiten wie Einfühlung und Gespür, Souveränität und Selbstbewusstsein, Offenheit und Flexibilität.

Der Erfolg eines Coachings hängt davon ab, wie gut der Coach in der Lage ist, differenziert zu erkennen, wo die zu begleitende Person in ihrer Entwicklung steht und was sie jetzt, in diesem Moment, als Unterstützung braucht. In dieser Fortbildung können die Teilnehmenden genau diese Erfahrung zunächst an sich selbst machen. Sie werden jeweils dort abgeholt, wo sie in ihrer Entwicklung stehen und individuell optimal gefördert. Um dies gewährleisten zu können, wird die Gruppengröße auf acht Teilnehmende beschränkt.

Diese Fortbildung in der Kunst des Coachings richtet sich an Menschen, die diese Aufgabe schon ergriffen haben oder in näherer Zukunft ergreifen wollen und bereit sind, sich auf einen intensiven Prozess in der Entfaltung ihrer Fähigkeiten einlassen wollen.

Methodische Schwerpunkte der Fortbildung sind die Klientenzentrierte Gesprächsführung, das Focusing und insbesondere die Arbeit mit inneren Persönlichkeitsanteilen (Kind-, Jugendlichen-, Eltern- und Erwachsenen-Stimmen sowie auch mit überpersönlichen Essenzqualitäten wie Weisheit, Liebe, Stärke und Gelassenheit). Diese Methoden haben sich als am wertvollsten erwiesen für einen gelingenden Coachingprozess. Daneben werden zur Ergänzung auch weitere Methoden einbezogen, wie z.B. die Glaubenssatzarbeit.
Das Besondere dieser Fortbildung ist, dass nicht nur die fruchtbarsten Methoden des Coaching vermittelt werden, sondern dass auch Gesichtspunkte erarbeitet werden, in welcher Situation welche methodischen Ansätze geeignet sind und wie die verschiedenen Methoden sich gerade auch in ihrer Kombination gegenseitig unterstützen können.

Die Fortbildung gliedert sich in neun Kurs-Termine (jeweils Sonntag) und acht individuell zu verabredende Termine a 3 Stunden, die jeweils zwischen den Sonntags-Terminen liegen. An den individuell verabredeten Terminen üben jeweils zwei Teilnehmende miteinander und mit Unterstützung des Kursleiters, um das an den Sonntagen Erfahrene zu individuell verfügbaren Kompetenzen weiterzuentwickeln. Die ersten vier Sonntags-Termine der Forbildung stehen fest, die weiteren fünf Termine werden zwischen der Fortbildungsgruppe und der Kursleitung verabredet.

Ein ausführliches Gespräch mit dem Kursleiter darüber, ob die Fortbildung für einen Interessierten geeignet ist, ist möglich. Am Ende der Fortbildung kann ein Zertifikat erworben werden.