Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Anmeldung

Wie kann ich mich für das Thema Diversität sensibilisieren?

Strukturelle Benachteiligung, Diskriminierung und Rassismus gehen uns alle an

Leitung: Irene Schlump
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: B-F: 50,00; Einzeltermin: 15,00
Dauer: 12 Kursstunden, 6 Termine
Kursnummer: 21313
B: 
Mo
20.09.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
C: 
Mo
04.10.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
D: 
Fr
05.11.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
E: 
Mo
29.11.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
F: 
Mo
13.12.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
Bitte wählen Sie die/den gewünschten Kursbuchstaben aus!
Eine Beschreibung des Kurses befindet sich am Ende dieser Seite.
Bitte geben Sie die notwendigen Daten zur Reservierung an:
Locked     ( Ihre Daten werden über eine sichere Verbindung übertragen! )
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Email (wenn vorhanden, Sie können Ihre Anmeldung auch am Ende ausdrucken)

Bitte geben Sie eine oder mehrere Telefonnr. an damit wir Sie bei Bedarf erreichen können!

Telefon (privat)
Telefon (dienstl.)
Telefon (mobil)
Straße / Nr.
 
PLZ
Ort
Weitere Personen anmelden!
Vorname
Nachname
PLZ oder Ort
Vorname
Nachname
PLZ oder Ort
Vorname
Nachname
PLZ oder Ort
Bitte geben Sie hier Mitteilungen an das FBW ein!
Zahlung durch:
Lastschrift
Lastschrift (Die Daten sind bereits bekannt oder werden nachgereicht!)

Die Kursgebühr ziehen wir kurz nach Beginn des Kurses ein!
Kontoinhaber (wenn abweichend von angemeldeter Person)
 
IBAN (Leerstellen erlaubt)
Hiermit erteile ich das SEPA-Lastschriftmandat und ermächtige das Freie Bildungswerk Bochum, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Freien Bildungswerk Bochum auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Ich habe die AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiere diese.
 Freiwillige Angabe: Ich bin damit einverstanden, dass das Freie Bildungswerk Bochum e.V. mir regelmäßig Informationen zum Kursangebot per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber dem Freien Bildungswerk Bochum e.V. widerrufen.

Wie kann ich mich für das Thema Diversität sensibilisieren?

Strukturelle Benachteiligung, Diskriminierung und Rassismus gehen uns alle an

Rassismus beginnt nicht erst mit diskriminierenden Gedanken, Worten und Taten, sondern lebt in unseren Haltungen und Werten. Wir werden die Eingebundenheit der eigenen Persönlichkeit in rassistische Denk- und Gefühlsmuster zu erkennen suchen und einen Bogen schlagen zu der rassistischen Prägung in unserer Sozialisation. Im Alltag werden diese Prägungen in vielerlei Hinsicht immer wieder bestätigt. Der Kurs will Erkenntnis stärken, den Kontakt zum eigenen Ich verstärken und insbesondere die Prägungen auf der körperlichen Ebene erfahrbar machen.

Wie resonieren bei dir die Worte: Perfektionismus, Entweder/Oder, Quantität über Qualität, Glauben an das geschriebene Wort, „es gibt nur einen richtigen Weg”, Paternalismus, Angst vor offenen Konflikten, Individualismus, ein Recht auf Wohlbefinden?
Hast du bei einem dieser Worte Abwehr, Unverständnis oder grosse Zustimmung verspürt? Dann ist dieses Angebot genau richtig für dich!

Insbesondere das Embodiment, der auf den Körper bezogene Aspekt der Arbeit, interessiert mich in unseren Treffen. Ich möchte mit euch Identität und unsere identitätsstiftenden Werte neu und vorurteilsfrei beleuchten, um ihre Kraft, positiv wie negativ, für uns greifbar und erlebbar zu machen.

Wir werden:

  • sehr bewegt sein: Mit Hilfe der AlexanderTechnik und Übungen aus der Schauspielarbeit nach M. Tschechov bewegen wir unsere inneren Motivationen, Werte und Wünsche und nehmen ihre Auswirkungen auf uns wahr
  • kurze Texte lesen, um uns mit Begrifflichkeiten und Überlegungen aus der aktuellen Arbeit für Soziale Gerechtigkeit zu verbinden, unsere Widerstände, Ohnmacht, Ärger oder Mut, Offenheit, Engagement zu reflektieren
  • die Werkzeuge des kontinuierlichen Schreibens und Malens benutzen, um für uns verlässliche und vielschichtige Wege zu erproben, uns selbst und Anderen in stärkender Art zu begegnen.

Dieser Kurs

  • bietet eine gemeinsame Erkundungsreise, in der jeder individuell gefragt ist, sich wahrnehmend und teilhabend zu zeigen
  • zeigt Wege auf, wie wir eine verlässliche Person sein können, für Menschen, die unter Alltags-Rassismus oder strukturellen Rassismus leiden

Ich habe mich im letzten Jahr auf den Weg gemacht, Workshops besucht und in meinem internationalen Berufsverband für F.M. AlexanderTechnik begonnen einen neuen Umgang mit strukturellen Rassismus zu praktizieren. Diese Arbeit begann mit der Erforschung meiner Verhaltens- und Denkmuster.

Ich biete einen sicheren Raum, in dem sich alle Beteiligten verletzbar zeigen dürfen.

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die rassismuskritisches Leben stärker in ihrem Alltag und Arbeit verankern möchten und sich fragen, wie eine bewusste Reflexion mit eigenen Privilegien gelingen kann.

Herzliche Einladung auch an alle, die nicht an allen Terminen da sein können.