Eingang
Seminarraum1
Saal
Cafeteria
 

Programm - Ernährung · Gesundheit

Wirbelsäulentherapie nach Dorn / Breuß

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn / Breuß ist eine sanfte, wirkungsvolle Körpertherapie. Sie ist nach dem Naturheiler Dieter Dorn benannt und stammt aus der Volksmedizin. Sie ist eine Methode, die sich positiv auf die Schmerzsymptome des Betroffenen auswirkt und ihm eine Anleitung zur Selbstbehandlung gibt. Eine gerade Wirbelsäule und Körperstatik aktiviert die Genesung und unterstützt die Selbstheilungskräfte. Dem Betroffenen werden Übungen und Griffe erklärt, die er präventiv und bei aufkommenden Rückenschmerzen auch selber anwenden kann. Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn kann mit der Wirbelsäulenmassage nach Rudolf Breuß kombiniert und ergänzt werden.

  • Einführung: Anatomie, Wirbelsäule und Gelenke
  • Beinlängenausgleich nach Dorn
  • ISG-Blockade diagnostizieren und korrigieren
  • Beckenschiefstände diagnostizieren und korrigieren
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn an der LWS, BWS und HWS
  • Kontraindikation
  • Selbstanwendung nach Dorn
  • Breußmassage

Dieter Dorn grenzt seine Methode streng gegen die Chiropraktik ab. Bei der Dorn-Methode werden die Wirbel durch seitlichen Druck auf den Dornfortsatz oder auch, wo dies möglich ist, durch einen Druck auf den entsprechenden Querfortsatz eingerichtet. Das erfordert viel Einfühlungsvermögen seitens des Behandelnden. Die Methode kann auch von Laien, z.B. innerhalb der Familie, ausgeführt werden. Das A und O der Methode sind immer die Selbsthilfeübungen und die Mitarbeit des Patienten.

Leitung: Antje Kordts-Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski, Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Gebühr in EUR: 195,00
Dauer: 14 Kursstunden
Kursnummer: 17225
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!
Kurs drucken
Fr
06.10.2017
 — 17:00 bis 21:00 Uhr
Sa
07.10.2017
 — 10:00 bis 18:00 Uhr

Andere Kurse der gleichen Kategorie finden Sie HIER